Freitag, 25. Februar 2011

(Abgebrochen) Bis ins Mark von Martyn Waites

  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. Mai 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426636123
  • ISBN-13: 978-3426636121





Über den Autor

Martyn Waites wurde in Newcastle-upon-Tyne geboren und hat sich mit vielen Jobs durchgeschlagen, bevor er schließlich Schauspieler wurde. Doch dann entdeckte er sein schriftstellerisches Talent und entwickelte sich zu einem der führenden jungen Thrillerautoren Englands.


Kurzbeschreibung

In Newcastle wird eine übel zugerichtete Frauenleiche gefunden, deren Augen und Mund zugenäht wurden. Bei seinen Nachforschungen stößt der Ex-Journalist Joe Donovan auf die Spur eines rätselhaften Ritualmörders. Stets legt der »Historiker« seine Opfer an Orten ab, aus denen sich weitere Hinweise erschließen lassen – wenn man weiß, wie sie zu lesen sind ...


 Erster Satz
Sie konnte nicht mehr sagen, ob ihre Augen geöffnet oder geschlossen waren

Meine Meinung
Nach den ersten 150 seiten war ich so genervt das ich nicht mehr weiter lesen mochte.Schon auf den ersten Seiten tauchten so viele Namen auf, das ich nicht mehr wußte,wer zu was und wem gehört.Da es mir wirklich zu anstrengend wurde,habe ich das Lesen abgebrochen.Es fing spannend an aber wie es weitergeht wollte ich nicht herausfinden, da ich nicht bis zum Ende in Wahnsinn verfallen wollte. Dieses Buch kann ich nicht empfehlen,weil wohl nur der Autor die Übersicht hatte.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...