Donnerstag, 24. Februar 2011

## Ich lese gerade## Das Orangenmädchen von Jostein Gaarder

War heute mal in der Bücherei und dort habe ich mir dieses Buch mitgenommen da ich auch gerne mal von Autoren lese die ich noch nicht kenne.


  • Gebundene Ausgabe: 187 Seiten
  • Verlag: Hanser; Auflage: 1 (2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446203443
  • ISBN-13: 978-3446203440
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 15 Jahre


Aus der Amazon.de-Redaktion

Georg ist 15 und lebt mit seiner Mutter, seinem Stiefvater und der kleinen Miriam in Oslo. An seinen Vater kann er sich kaum noch erinnern; er ist gestorben, als Georg vier war. Doch nun, elf Jahre später, greift Georgs Vater wieder in sein Leben ein -– mit einem langen Brief, der all die Jahre in Georgs alter Kinderkarre versteckt war. Der größte Teil des Buches besteht aus diesem Brief, den Georgs Vater geschrieben hat, als er wusste, dass er bald sterben würde. Und genau darum geht es in dem Roman: ums Sterben und ums Leben. Aber vor allem erzählt Georgs Vater eine Liebesgeschichte, die er als 19-Jähriger mit dem geheimnisvollen "Orangenmädchen" erlebt hat.
Nur einmal hat er dieses Mädchen mit der großen Orangentüte gesehen, aber er hat sich gleich in sie verliebt. Er sucht sie überall und malt sich auf hunderterlei Arten ihr Leben aus, bis sie ihm eines Tages sagt, dass sie sich jederzeit treffen können, sofern Georgs Vater bereit ist, ein halbes Jahr auf sie zu warten. Es ist eine märchenhafte Geschichte mit vielen Rätseln. Doch am Ende hat Georg nicht nur seinen Vater kennen gelernt, sondern kann auch die eine große Frage beantworten, die sein Vater ihm stellt.




1 Kommentar:

  1. Das soll echt sehr schön sein, ich glaube es gibt auch einen film davon :)
    ich bin gespannt auf deine rezi, ich hoffe dazu gibt es eine :)
    alles liebe misa

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...