Samstag, 20. August 2011

(Rezension) Blutige Stille von Linda Castillo

  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt; Auflage: 1 (8. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596184517
  • ISBN-13: 978-3596184514


Zur Autorin

New-York Times-Bestseller-Autorin Linda Castillo lebt mit ihrem Mann in Texas.Für ihren ersten Thriller mit Polizeichefin Kate Burkholder hat sie viel Lob erhalten,das Buch stand wochenlang auf der New -York-Times Bestseller Liste.Dieser Band ist im Fischer Taschenbuch Verlag unter dem Titel "Die Zahlen der Toten"erhältlich.
 Die Autorin arbeitet im Moment an ihrem nächsten Roman mit Kate Burkholder.



Zum Buch

Die Familie starb in einer düsteren Oktobernacht.Auf brutalste Weise ermordet.Den Vater und die Söhne fand man im Wohnhaus,die Mutter und das Baby draußen im Hof.Doch niemand war auf den Anblick der beiden Mädchen gefasst,die in der Scheune hingen.
Gefoltert,verstümmelt und entsetzlich misshandelt.
Polizeichefin Kate Burkholder und ihr Team sind erfahrene Polizisten,doch eine solche Vorgehensweise haben auch sie noch nie gesehen.Und Kate würde alles dafür geben,wenn sie in den toten Augen der Mädchen das Gesicht ihrer Mörder erkennen könnte.


Der erste Satz

Die letzte Tasse Kaffee hätte Officer Chuck Skid Skidmore sich besser sparen sollen.

Meine Meinung
Ich habe mit Spannung auf das 2 Buch von Linda Castillo gewartet.
Auch dieses Buch hat mich,was zu erwarten war,nicht entäuscht. Schon am Anfang des Buches war die volle Spannung da,was ich auch bis zum ende geniessen durfte.Somit waren die Seiten sehr flüssig und schnell zu lesen,was leider schnell zum ende führt.
Doch ich muss sagen, das dieses Buch echt nur für ganz hart gesottene ist. Es geht hier schon ziemlich Blutig und brutal zu.Ich war schon manchmal sehr schockiert,aber, ab und zu mag ich solche Bücher und dieses gehört dazu.Ich stelle mich immer etwas schwer auf Handlungen ein,wenn Kinder im Buch misshandelt oder getötet werden,was hier  der fall ist. Ich bin selber Mutter und muss zugeben, das dann soetwas manchmal schon an die Nieren geht. Ich konnte es nicht aus der Hand legen,weil ich wissen musste wer sowas grausames tut.Erst am ende bin ich drauf gestossen, was natürlich die Spannung bis zum ende aufrecht erhält.
Also wer starke Nerven hat,dem kann ich das Buch nur empfehlen.
Ich freue mich schon auf den nächsten Knaller von Linda Castillo.

*****


1 Kommentar:

  1. Diese Reihe will ich auch unbedingt lesen. Steht bereits auf meiner Wunschliste. :)

    LG,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.