Sonntag, 25. Dezember 2011

(Rezension) Ich darf nicht schlafen von S.J.Watson

  • Broschiert: 464 Seiten
  • Verlag: Scherz; Auflage: 3 (23. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3651000087
  • ISBN-13: 978-3651000087




Zum Autor

S.J Watson wurde in den Midlands geboren,lebt in London und hat viele Jahre für den staatlichen britischen Gesundheitsdienst (NHS) gearbeitet.
 2008 wurde S.J Watson in das Studienprogramm Kreatives Schreiben der Faber Academy aufgenommen.
 Ich.Darf.Nicht.Schlafen.erscheint weltweit in über 30 Sprachen und wird in Hollywood verfilmt.


Zum Buch

Es ist wie sterben,jeden Tag.Immer und immer wieder.
 Als Christine aufwacht,ist sie verstört:
 Das Schlafzimmer ist fremd,und neben ihr im Bett liegt ein unbekannter älterer Typ.Sie kann sich an nichts erinnern.
 Schockiert muss sie feststellen,dass sie nicht Anfang zwanzig ist,wie sie denkt -sondern 47 verheiratet und seit einem Unfall vor vielen Jahren in einer Amnesie gefangen.
 Jede Nacht vergisst sie alles,was gewesen ist.Sie ist völlig angewiesen auf ihrem Mann Ben,der sich immer um sie gekümmert hat.
 Doch dann findet Christine ein Tagebuch.Es ist ihrer Handschrift geschrieben-und was darin steht,ist mehr als beunruhigend.
 Was ist wirklich mit ihr passiert?
 Wem kann sie trauen,wenn sie sich nicht einmal auf sich selbst verlassen kann?


Der erste Satz

Das Schlafzimmer ist seltsam Fremd.

 Meine Meinung

Da ich viel von diesem Buch gehört habe, dachte ich, das muss ich auch lesen.
Ich habe mir doch etwas anderes darunter vorgestellt, als erwartet, denn  das Thema im Buch wurde intressanter beschrieben. Ich dachte, da muss sehr viel Spannung drin stecken.
 Doch leider habe ich schnell festgestellt, das es nicht so interessant und spannend ist, als in der Kurzbeschreibung.
 Der Schreibstil ist sehr flüssig, so das ich keine Probleme beim lesen hatte. Bis zur Mitte des Buches fand ich es schon manchmal ziemlich Langatmig und zäh, sodaß ich echt am überlegen war, weiter zu lesen oder das Buch abzubrechen. Da ich jedoch das Thema im Buch sehr intressant fand, habe ich beschlossen nicht nach zulassen.
Was mich bis zum ende sehr genervt hat, waren immer diese Wiederholungen im Buch, Wo auch für mich keine Spannung aufgekommen ist. Ich würde das Buch nicht als Thriller bezeichnen, denn dafür fehlt mir einfach die Spannung.
 Für mich ist das ein Buch, was man nicht unbedingt lesen muss.

***

Kommentare:

  1. Hmm, schade, dass es dir nicht gefallen hat.
    Ich lass' es aber auf meiner Wunschliste, kaufen werde ich es mir aber eher nicht. ;)
    Lieben Gruß,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand es auch langatmig und hab es dann auch eine Weile beiseite gelegt :D Ging gar nicht.
    Ich muss auch gestehen, dass ich das Ende nicht mochte. Hat mir gar nicht gefallen, schade eigentlich. Klang so gut :)

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch :)

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.