Montag, 31. Oktober 2011

(Rezension) Blinder Instinkt von Andreas Winkelmann

    • Taschenbuch: 416 Seiten
    • Verlag: Goldmann Verlag (17. Januar 2011)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3442473381
    • ISBN-13: 978-3442473380



Zum Autor 

Andreas Winkelmann,geboren im Dezember 1968,entdeckte schon in jungen Jahren seine Leidenschaft für unheimliche Geschichten.
Als Berufener hielt er es in keinem Job lange aus,war unter anderem Soldat,Sportlehrer und Taxifahrer,blieb jedoch nur dem Schreiben treu.
Der menschliche Verstand erschafft die Hölle auf Erden,und dort kenne ich mich aus,beschreibt er seine Faszination für das Genre des Bösen.
Er lebt heute mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldrand nahe Bremen.


Zum Buch

Kriminalkommissarin Franziska Gottlob verbringt gerade ein ruhiges Wochenende bei ihren Eltern auf dem Land,als sie der Anruf erreicht:
Aus einem Heim ist ein junges Mädchen verschwunden.Mitten in der Nacht hat der Täter die kleine Sarah entführt.
Niemand hat etwas gehört,niemand sah ihn kommen auch Sarah selbst nicht,sie ist blind.Franziska eilt sofort zurück in die Stadt und nimmt die Ermittlungen auf.
Derweil steht Boxchampion Max Ungemach im Ring.Vor ihm liegt der wichtigste Kampf seiner bisherigen Karriere.Doch Max ist unkonzentriert.Auf seiner Schulter spürt er eine kleine,unsichtbare Hand,die an ihm zu zerren scheint: die Hand seiner kleinen Schwester Sina.Seit sie vor ungefähr zehn Jahren an einem Sommertag spurlos verschwand,kämpft Max mit der Erinnerung an sie.
Zwar gewinnt er auch diesen Boxkampf,doch die neu aufgeflammte Erinnerung an Sina lässt ihn nicht mehr los.
Und so ist Max geradezu erleichtert,als ihn wenige Tage später eine junge,rothaarige Kriminalkommissarin namens Franziska Gottlob um ein diskretes Gespräch bittet.Sie hat Parallelen zwischen ihrem aktuellen Fall und dem von Max Schwester Sina festgestellt und hofft auf seine Hilfe.Was sowohl Max als auch Franziska völlig unterschätzen,ist mit wem sie es zu tun haben:einem hochintelligenten Psychopathen,der nicht nur seine Opfer auf perfide,kaum vorstellbare Art zu quälen versteht,sondern auch für seine Jäger ein paar ganz besondere Überraschungen bereithält... 


Der erste Satz

Mit jeder schwingenden Bewegung der Schaukel rieben sich die groben Seile tiefer in den Ast des Kirschbaums.

Meine Meinung

Ich muss sagen die ersten beiden Bücher von Andreas Winkelmann "Tief im Wald und unter der Erde" und "Hänschen klein" haben mir doch von der Spannung her etwas besser gefallen.
Hier in diesem Buch fand ich die erste hälfte des Buches sehr spannend,das ließ jedoch dann etwas nach.Den Schreibstil fand ich sehr flüssig, so das die Seiten nur so dahin flogen.
Leider war mir der Täter doch zu schnell bekannt,was dann die Spannung zu sehr weggenommen hat.
Das Ende hatte ich mir doch etwas besser vorgestellt. Ich fand, das es viel zu schnell zu ende war und bei mir noch etliche fragen offen geblieben sind.
Auch wenn es nicht ganz meinen erwartungen entsprach,werde ich mich trotzdem auf weitere Bücher von Andreas Winkelmann freuen.
 Es kann nur besser werden.

***

Sonntag, 30. Oktober 2011

(Neuerscheinungen) November


Auch im November gibt es wieder ein paar Neuerscheinungen die ich gerne lesen möchte.


Kurzbeschreibung

Eine einzige Sekunde hat Susannes Leben für immer verändert. Ein Kind ist tot. Für die junge Frau ein Alptraum, der nie endet, eine Suche nach Sühne, die vergebens ist. Dann sterben zwei Menschen. Sie wurden ermordet. Auch in ihrer Vergangenheit gibt es ein düsteres Geheimnis, eine Schuld, die für immer bleibt. Kommissar Dühnfort verfolgt einen Täter, der auf grausame Weise für seine Vorstellung von Gerechtigkeit sorgt. Ein Rächer, der Gleiches mit Gleichem vergilt und keine Gnade kennt.



Kurzbeschreibung

Ein unaussprechliches Verbrechen. Ein unvorstellbares Motiv. Ein unaufhaltsamer Killer. Bei der Polizei in Kalifornien war sie eine erfolgreiche CSI-Spezialistin. Nun kehrt Reilly Steel zusammen mit ihrem Vater in dessen alte Heimat Irland zurück. In Dublin sind indes nicht alle neuen Kollegen bereit, Reillys ungewöhnliche Ermittlungsmethoden zu akzeptieren. Doch dann gelingt es ihr, mehrere ungeklärte Morde einem einzigen Täter zuzuordnen: Alle Taten waren extrem grausam, alle beziehen sich auf das Werk Sigmund Freuds – jedes Opfer wurde vor seinem Tod gezwungen, eines der größten Tabus zu verletzen, die die Gesellschaft kennt. Reilly ermittelt weiter. Und ihr wird klar, dass der Killer ihre Vergangenheit sehr genau zu kennen scheint. Was sie nicht weiß: Das dunkelste aller Tabus ist für sie reserviert ...

Kurzbeschreibung

Eine Folterkammer tief unter der Erde ...

Als Krankenhausärztin in Atlanta, Georgia, versucht Dr. Sara Linton, ihr Leben neu zu ordnen. Doch als es zu einer Reihe grausamer Folterungen und Morde kommt, kann die ehemalige Rechtsmedizinerin aus Grant County nicht tatenlos zusehen. Sie schaltet sich in die Ermittlungen von Will Trent und Faith Mitchell vom Georgia Bureau of Investigation ein, auch wenn die Ereignisse schmerzhafte Erinnerungen in ihr wecken, die sie eigentlich hinter sich lassen wollte ...



Kurzbeschreibung

Als Kind hörte Megan Blair die Stimmen der Toten, doch dann starb ihre Mutter, und sie verstummten. Jetzt ist Megan 27 Jahre alt, Ärztin und froh, die Vergangenheit hinter sich gelassen zu haben. Als aber ein Anschlag auf sie verübt wird, muss Megan sich ihrem ärgsten Widersacher stellen. Verfolgt der Mörder ihrer Mutter jetzt auch sie? Um sich zu retten, muss sie das Schweigen der Toten brechen. Zum Glück ist Megan nicht allein bei ihrem Kampf, denn sie hat nicht viel Zeit.



Kurzbeschreibung

Eve kann ihr Glück nicht fassen: Ein traumhaft schönes Apartment im angesagtesten Viertel New Yorks, und noch dazu spottbillig. Wo ist der Haken? Der Haken heißt Donald, ist permanent schlecht gelaunt und – tot. Der Geist eines erfolglosen Dichters geht Eve schwer auf die Nerven und zwingt sie, seine miesen Texte aufzuschreiben, damit die Welt endlich sieht, dass er zu Unrecht erfolglos war. Noch dazu mischt er sich in ihr (Liebes-)Leben ein – und seine Dating- Tipps sind leider mindestens so schlecht wie seine Gedichte. Blöd für Eve, lustig für die Leserin!


Freitag, 28. Oktober 2011

(Rezension) Am Tag und in der Nacht von Camilla Macpherson





Über die Autorin

Camilla Macpherson arbeitet nach ihrem Studium in Oxford als Juristin in London und Mailand.Nach einigen z.T.preisgekrönten Kurzgeschichten ist Am Tag und in der Nacht ihr erster Roman.
Camilla Macpherson ist mit einem kanadischen Musiker verheiratet,hat eine Tochter und lebt mit ihrer Familie in London.


Zum Buch
 

Seit einem schrecklichen Schicksalsschlag liegt Claires Ehe in Trümmern.Es scheint,als könnte sie nie wieder Nähe oder Liebe empfinden.Bis sie eines Tages auf ein kleines Päckchen stößt.
 Darin ein siebzig Jahre altes Foto zweier lebenslustiger jungen Frauen und einige Briefe von Daisy.
 In ihnen erzählt die junge Frau von ihrer Suche nach Lebensmut und Liebe im vom Krieg zerstörten London.Vor allem die wechselnden Gemälde,die die Londoner Nationalgalerie trotz Kriegsgefahr monatlich ausstellt,bringen neue Farben in Daisys Leben.Fasziniert von dem bunten Reigen aus Sorgen,Nöten und Verzweiflung,aber auch aus Mut,Hoffnung und neuen Anfängen folgt Claire Daisys Lebensspuren.Sie findet Parallelen und Unterschiede zwischen damals und heute.
 Und entdeckt für ihr eigenes Leben einen neuen Weg.


Der erste Satz

Genau das hatte Claire immer gewollt.

Meine Meinung

Als ich die Leseprobe bei Vorablesen durchgesehen
habe, dachte ich, das könnte ein Buch für mich sein. Die ersten Seiten fand ich sehr intressant und hatte mich gefreut als ich es dann lesen durfte.
Doch leider habe ich festgestellt das,das Buch für mich einfach nur so dahin plätschert und ich irgendwie nicht so richtig mitgerissen werde.Ich habe auch sehr lange zum lesen gebraucht, weil ich mich immer wieder zwingen musste durchzuhalten.
Der Schreibstil ist sehr flüssig doch irgendwie fand ich das Buch nicht so Aufregend. Ich denke, das dieses Buch nicht für meine Lesebereich geeignet ist.

 ***


Mittwoch, 26. Oktober 2011

(Wander-Buch)

Auch letzte Woche bekam ich wieder ein Wander-Buch zugeschickt was ich lesen darf,wo drüber ich mich sehr freue.

Kurzbeschreibung

Eine Braut wird ertränkt. Live. Zuerst halten alle den kurzen Film für eine Inszenierung. Doch dann werden Leo Magozzi und Gino Rolseth von der Minnesota Police zu einem Tatort gerufen. Ein Mann ist ertrunken. Erträgt ein Brautkleid. Leo und Gino sind ratlos. Das FBI auch. Sie holen die Monkeewrench-Crew ins Boot. Was Grace Mac Bride und ihre Freunde im Netz entdecken, ist schlimm er als alles, was sie bisher gesehen haben. Denn der Kurzfilm ist nur einer von vielen ..


Samstag, 22. Oktober 2011

(Sub) Neue Bücher im Regal



Ich konnte mal wieder meinen Sub erhöhen mit zwei tollen Büchern die auf meiner Wunschliste standen.
Zum einen möchte ich mich hier nochmal bei Maxibienes Buecherregal  bedanken dort habe ich ein Buch gewonnen und zwar das Das Lilien-Grab von Valentina Berger.Ich sage vielen Dank ich freue mich riesig da drüber sehr.


Kurzbeschreibung

In einem Wald liegt ein lebloses Baby, gebettet auf Lilien. Gerichtsmediziner Heinz Martin steht vor einem grausigen Rätsel. Wie wurde der Säugling getötet? Doch dieser Mord ist erst der Anfang des Albtraums. Kurz darauf verschwindet ein weiteres Baby. Auch dieses findet man kurze Zeit später, auf einem Grab aus Lilien gebettet. Martin und sein Team jagen ein Phantom, doch das Böse macht auch vor ihren eigenen Kinderzimmern nicht halt …

Und dann konnte ich es wieder nicht lassen und habe mir noch dieses Buch ertauscht


Kurzbeschreibung

Winter in Montana. Ein Psychopath fesselt seine weiblichen Opfer an einen Baum, um sie bei eisiger Kälte erfrieren zu lassen. Seine Nachricht an die Polizei: die Initialen der Toten und ein Stern. Es fehlen noch Buchstaben, um die Botschaft zu entschlüsseln. Als Detective Regan Pescoli verschwindet, ist deren Kollegin Selena Alvarez in höchster Alarmbereitschaft. Immer noch ist der "Unglücks-stern-Mörder" nicht gefasst und nun vermutet sie ihre Partnerin in den Fängen des Killers. "Meidet des Skorpions Zorn" – so könnte seine kryptische Botschaft lauten. Doch wer ist der Skorpion? Wird es Selena Alvarez gelingen, ihn rechtzeitig aufzuspüren?

Freitag, 21. Oktober 2011

Freitagsfüller 21.10.2011

1.  Die Nachrichten regen mich doch schon sehr auf .
2.  Schöne warme Kuschelsocken helfen gegen  kalte Füße.
3.  Herbstferien hatte ich schon lange nicht mehr.
4.  Staubwischen im Schlafzimmer müsste ich mal wieder.
5. Mal so ganz unter uns gesagt, warum gibt es schon seit  August  Weihnachtsüßigkeiten zu kaufen,ich finde das doch ein bisschen früh.
6.  Diesen Monat habe ich nicht viel  geschafft.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Couch, morgen habe ich nichts geplant weil ich arbeiten muss und Sonntag möchte ich mit meinen Mann mal auf den Freimarkt !



Wer bei Freitags-Füller mit machen möchte findet ihn wie immer bei Barbara



Mittwoch, 19. Oktober 2011

(Rezension) Der blutrote Engel von Nancy Taylor Rosenberg

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Knaur HC (10. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426652102
  • ISBN-13: 978-3426652107





Zur Autorin

Nancy Taylor Rosenberg war vierzehn Jahre lang als Polizistin und Ermittlerin tätig.Mit ihrem ersten Gerichtsthriller Mildernde Umstände landete sie sofort auf der New-York-Times Bestsellerliste.
Seitdem sind ihre Thriller internationale Bestseller,die in über zwanzig Ländern erscheinen.


Über das Buch

Anne,eine Meisterin der Verwandlung,ändert fortlaufend ihre Identität,ihr Aussehen und verwischt geschickt ihre Spuren.Das Töten ist wie eine Droge für sie.Immer öfter gibt sie dem Drang nach und hinterlässt die zerstückelten Leichen ihrer Opfer.
  
 Das FBI beauftragt schließlich die ehemalige Polizei-Profilerin Mary Stevens mit der Suche nach dem Killer.Schnell wird der neuen FBI Agentin klar,dass hinter den Morden eine Frau stecken muss.

 Die Richterin Lily Forrester hat eine dunkle Vergangenheit.Vor vielen Jahren wurde sie Opfer eines Gewaltverbrechens.Bis zum heutigen Tag lässt Lily die Vergangenheit nicht los.Ihr Ehemann Bryce allerdings ahnt nichts von diesem traumatischen Erlebnis-in ihrer Ehe kriselt es,und Bryce betrügt Lily regelmäßig.Über einen Internet Alibiklub tritt er mit der verführerischen Anne in Kontakt.
 Sie wollen ein paar Tage zusammen verbringen,doch schon auf der gemeinsamen Autofahrt zum Wochenendhaus verliert Bryce das Bewusstsein.

 Und so ist das Schicksal der drei Frauen unwiderruflich miteinander verknüpft.Doch wer von den dreien wird die Begegnung überleben?


Der erste Satz

Für einen toten Mann sah Stan Waverly wirklich gut aus.

Meine Meinung

Der Klapptext versprach, das dieses Buch recht spannend werden könnte. Der Schreibstil war sehr flüssig, so das ich es eigentlich schnell lesen konnte.Doch leider muss ich sagen,ich habe länger für dieses Buch gebraucht, als ich gedacht habe.Ich bin echt froh, das ich es jetzt fertig habe und mich nicht weiter zum lesen zwingen muß.
 Die ersten Seiten fand ich ja noch ganz intressant,doch je länger ich gelesen habe, fand ich es doch etwas langweilig.Die Spannung im Buch hielt sich in Grenzen, so das für mich die Geschichte nur so dahin plätscherte. So richtig konnte ich mich auch nicht in die Geschichte reinversetzten. Ich hatte noch gedacht das es zum Ende hin besser werden würde, aber leider hat mich das auch nicht so sehr überzeugen können. Also für mich ist das ein Buch was ich nicht unbedingt hätte lesen müssen.

***

 

Sonntag, 16. Oktober 2011

(Buch zu Verschenken) Ausgelost

So und nun steht auch für diesen Monat der Gewinner fest.Wie immer hat meine Tochter mir dabei geholfen und das Los gezogen.

Die Gewinnerin ist   
Gudrun 
Küss mich wenn du kannst
 
Ich sage Herzlichen Glückwunsch.
Bitte schick mir noch per Mail deine Adresse,damit sich das Buch zur dir auf die Reise machen kann.
An manujab@web.de
 
 
 

(Aktion) Buch zu Verschenken

Ich möchte nur nochmal dranerinnern das ihr bis 18 Uhr heute Abend einen Kommentar da lassen könnt wenn ihr bei meiner Aktion Buch zu Verschenken mitmachen möchtet.Wie alles genau abläuft könnt ihr hier nochmal nachlesen Aktion Buch zu Verschenken.


Freitag, 14. Oktober 2011

Freitagsfüller 14.10.2011

1.  Ich finde das die Nacht doch sehr kurz war .
2.  Es ist sehr kalt draußen vor der Tür.
3.  Wie habe ich es geschafft so viel zu Arbeiten und nebenbei noch meine Bücher zu lesen .
4.  Ich könnte mal wieder einen schönen Schokoladenkuchen backen.
5. Im Herbst rieche ich gerne Vanilleplätzchen. 
6.  Es ist manchmal besser etwas im alter ruhiger zu werden.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Feierabend , morgen habe ich nichts geplant und Sonntag möchte ich mal wieder einen schönen Spaziergang machen!

Wer bei Freitags-Füller mit machen möchte findet ihn wie immer bei Barbara


Donnerstag, 13. Oktober 2011

Top Ten Thursday 13.10.

Auch diese Woche gibt es wieder bei Alice im Bücherland die Top Ten Thursday und diesemal ist das Thema.

10 Bücher, bei denen man das Gefühl hat, jeder hat sie gelesen nur man selbst noch nicht

 

Der Augenjäger von S. Fitzek

Bodyfinder  von K. Derting

 

Still Missing - Kein Entkommen von  Ch. Stevens

 

Totenmädchen von M.Hooper


Blinder Instinkt von A.Winkelmann

 

Teufelsleib von A.Franz

 

Plötzlich Fee - Sommernacht von Julie Kagawa



Leider fallen mir im moment nicht mehr ein.Aber ich denke wenn ich mir andere TTT noch anschaue werden noch einige Bücher auftauchen,wo ich dann denke oh genau das hättest du auch noch nehmen können.



Dienstag, 11. Oktober 2011

(Neuer Lesestoff) Bücherei



Auch diese Woche habe ich mir was aus unserer Bücherei mitgebracht,besser gesagt ich hatte es mir Vorbrstellt und konnte es mir jetzt abholen.Wodrüber ich mich sehr gefreut habe den ich mag die Bücher sehr von Mary Higgings Clark.



Kurzbeschreibung

Spurlos verschwand ihr Kind

Zwei Jahre ist es her, dass für Zan Moreland ein Alptraum begann: Am helllichten Tag wurde ihr kleiner Sohn Matthew im Central Park entführt. Die polizeilichen Ermittlungen und ihre eigene verzweifelte Suche blieben ohne Ergebnis. Doch ausgerechnet an Matthews fünftem Geburtstag tauchen Fotos auf, die damals im Park geschossen wurden. Sie zeigen im Hintergrund die Frau, die Matthew aus dem Kinderwagen stiehlt. Es ist Zan selbst . . .

Die junge Innenarchitektin Alexandra »Zan« Moreland ist von einem schweren Schicksalsschlag gezeichnet: Vor zwei Jahren verschwand ihr kleiner Sohn Matthew spurlos. Mitten am Tag wurde er im Central Park aus dem Kinderwagen geraubt, während die Babysitterin auf einer Picknickdecke daneben schlief. Obwohl Zan Himmel und Hölle in Bewegung setzte, blieb er spurlos verschwunden. Seitdem ist Zans Leben ein einziges Schwanken zwischen Hoffen und Bangen, in dem allein die viele Arbeit sie vor dem Wahnsinn bewahrt. Doch plötzlich geschehen merkwürdige Dinge: Hohe Geldbeträge werden von ihrem Konto auf ein anderes transferiert, ihre Kreditkarte wird mit Zahlungen belastet, die Zan nicht nachvollziehen kann. Dabei wird sie nicht einfach ausgeraubt, nein: Irgendjemand scheint sich in böser Absicht bewusst für sie auszugeben. Und dann taucht ein Bild auf, das zufällig am schicksalhaften Tag im Park aufgenommen wurde. Es zeigt die Frau, die das Kind raubt – sie sieht aus wie Zan. Eine Hexenjagd auf sie beginnt.





Sonntag, 9. Oktober 2011

(Rezension) Der Stalker von Tania Carver




Verlag: ullsteinbuchverlag
Der Stalker

480 Seiten, € 14,99 [D]
Erschienen: 12.08.11



Zur Autorin

Tania Carver lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Südengland.Entrissen,ihr erster Thriller mit der Profilerin Marina,war ein internationaler Bestseller.


Zum Buch

Suzanne hat einen Alptraum.Sie kann sich nicht bewegen.Sie kann nicht schreien,als der Unbekannte in ihr Schlafzimmer eindringt und sie zärtlich streichelt.
 Am nächsten Morgen sieht Suzanne das Polaroid,das in der vergangenen Nacht von ihrem entblößten Körper gemacht worden ist ihr Alptraum ist wirklich geschehen.
 Am selben Morgen wird eine geschundene Frauenleiche gefunden.Das Ermittlungsteam rund um Phil Brennan vermutet,dass es sich um die sterblichen Überreste einer kürzlich verschwundenen jungen Krankenschwester handelt.Als sie schließlich erkennen,dass das tote Mädchen eine andere ist,kommt für Suzanne jede Hilfe zu spät.
 Marina,die Profilerin des Polizeiteams und Phils Lebensgefährtin,steigt in den Fall ein.

Der erste Satz

Anfangs waren es nur Kleinigkeiten.



Meine Meinung

Nach dem Buch Entrissen, von Tania Carver, musste ich natürlich auch dieses Buch lesen,da mir schon das erste Buch in bester Erinnerung war.Ich muss sagen, das es nicht ganz an den Thriller Entrissen ran kommt.Es ist zwar von der ersten Seite her Spannend, doch in der Hälfte nimmt dies ein wenig ab.Allerdings steigert sich dies zum Ende wieder, so daß es sehr an Spannung wieder aufnimmt. Ich konnte  es dann nicht mehr aus der Hand legen. Um die Beziehung zwischen Phil und Marina zu verstehen,finde ich, das man auf jedenfall das Buch Entrissen gelesen haben sollte. Sehr gut fand ich, dass man nicht nur die Profilerin Marina kennen lernt,sondern auch etwas über ihre Beziehung zu Phil. Somit wurden dann auch ihre Privaten Probleme in die Geschichte eingebunden, was ich sehr Abwechslungsreich fand.
Der Schreibstil ist flüssig so das ich keine Probleme hatte mich schnell in die Geschichte einzufinden.
Auch wenn das Buch nicht ganz an das erste ran kommt, hat es mir als Fortsetzung und weiteres Buch ganz gut gefallen.




****
Vielen Dank an  



Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars

Samstag, 8. Oktober 2011

(Wanderbuch)


Kurzbeschreibung

Geliebter Mörder? Atemlos spannend - ein Meisterwerk von Antonia Michaelis.
Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden? Ein temporeicher Thriller und ein zu Herzen gehende Liebesgeschichte lässt nicht los! Eindrucksvoll, begeisternd und abwechslungsreich - eine ganz neue Antonia Michaelis.




Kurzbeschreibung

Ein entführtes Mädchen, ein trauernder Bruder, ein eiskalter Psychopath ...

Ein heißer Sommertag. In einem verwilderten Garten sitzt ein junges Mädchen auf einer Schaukel. Alles um es herum leuchtet in strahlenden Blütenfarben, doch das Mädchen nimmt nichts davon wahr, es ist blind. Dafür spürt es ganz deutlich, dass sich ihm jemand nähert, jemand, von dem etwas zutiefst Böses ausgeht. Es versucht noch wegzulaufen – vergeblich … Jahre später wird Kommissarin Franziska Gottlob zu einem Wohnheim für Kinder gerufen. Wieder ist ein junges Mädchen verschwunden. Das Kind ist blind. Und vom Täter fehlt jede Spur.


Kurzbeschreibung

Wie verwunschen wirkt das alte Kloster im sanften Licht des Mondes. Doch Nele ahnt, dass hinter seinen dicken Mauern ein Geheimnis lauert, das eng mit dem plötzlichen Verschwinden ihres Vaters verknüpft ist. Entschlossen, das Rätsel zu lösen, stellt sie sich zusammen mit ihrem Freund Flavio den dunklen Kräften des Klosters entgegen.

Freitag, 7. Oktober 2011

Freitagsfüller 7.10.2011

1. Stürmisch ist es heute .
2.  Ein sehr heißes Bad in der Badewanne ist mein Rezept gegen Erkältung.
3.  Apple ist eine sehr gute Marke.
4.  Kuschelsocken trage ich jetzt im Herbst gerne an meinen Füßen.
5.  Man sagt, aller Anfang ist schwer.
6.  Meinen nächsten Urlaub  erwarte ich schon sehnsüchtig.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend, morgen habe ich großes geplant und Sonntag möchte ich einfach nur faulenzen!


Wer bei Freitags-Füller mit machen möchte findet ihn wie immer bei Barbara

Donnerstag, 6. Oktober 2011

(Monatsrückblick) September

Monatsrückblick September 2011

Gelesen

Vor dem Regen kommt der Tod von Lieneke Dijkzeul 4 Punkte

Erlösung von Jussi Adler Olsen 5 Punkte

Der schönste Fehler meines Lebens von Susan Elizabeth Phillips 5 Punkte

Stirb von Hanna Winter 5 Punkte

Schattenkuss von Inge Löhnig 5 Punkte



Wander-Bücher

Der Tod in mir von Paul Cleave

Stirb von Hanna Winter

Schattenkuss von Inge Löhnig

Der blutrote Engel von Nancy Taylor Rosenberg




Leseexemplar

Der Stalker von Tania Caver

Am Tag und in der Nacht von Camilla Macpherson




Aus der Bücherei

Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin von Delphine de Vigan

See der Träume von Kim Edwards

Göttlich verdammt von Josephine Angelini



Bücher des Monats

Dienstag, 4. Oktober 2011

(Rezension) Schattenkuss von Inge Löhnig




  • Broschiert: 264 Seiten
  • Verlag: Arena (August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401065416
  • ISBN-13: 978-3401065410
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
    Zur Autorin
    Inge Löhnig geboren 1957 in München,studiert Grafik-Design.Nach einer Karriere als Art Directorin in verschiedenen Werbeagenturen machte sie sich selbstständig.Seit 2008 ist sie als Krimiautorin mit den Romanen um den Ermittler Konstantin Dühnfor terfolgreich.
     Inge Löhnig lebt heute als Grafik-Designerin und Autorin mit ihrer Familie bei München.
      
    Zum Buch
    Der Tod ihrer Großmutter lässt Lena ziemlich kalt.
     Schließlich hat sie sie acht Jahre lang nicht gesehen und deshalb eigentlich auch keine Lust,ihre Mutter in das verschlafene Dörfchen Altenbrunn zu begleiten,um die letzte Formalitäten zu regeln.
     Doch dann taucht plötzlich immer öfter der Name Ulrike in den Gesprächen auf und Lena hört zum ersten Mal,dass sie eine Tante hat,die sich seit zwanzig Jahren nicht mehr bei ihrer Familie hat blicken lassen.Einziges Lebenszeichen ist jedes Jahr eine Postkarte.Als Lena beginnt,Nachforschungen anzustellen,stößt sie schnell auf eine Mauer aus Schweigen,Misstrauen und Aggression.
     Stück für Stück erkennt sie,dass etwas Furchtbares in Altenbrunn geschehen ist und dass einige Dorfbewohner allen Grund haben,die Wahrheit zu fürchten.
      
        
    Der erste Satz
    Die Nacht war warm und sternenklar.
    Meine Meinung
    Da ich von Inge Löhnig auch die Bücher mit Konstatin Dühnfort kenne,die mir sehr gut gefallen haben, dachte ich mir,ich könnte doch auch mal ein Jugendbuch von ihr lesen. Auch wenn ich aus diesem Alter schon raus bin,muss ich sagen, auch dieses Buch hat mir gut gefallen.Vom Schreibstil her sehr flüssig und locker geschrieben, so das ich keine Schwierigkeiten hatte in die Geschichte reinzukommen.Für einen Jugendthriller fand ich es schon sehr spannend, da es auch hier  nicht blutig zu geht,was ich für so ein Buch schon sehr wichtig halte.Auch wie Lena ihre Nachforschungen anstellt fand ich schon sehr interessant und muss sagen das Lena mir im Buch sehr gut gefallen hat. Für mich wird das nicht der letzte Jugendthriller sein, denn ich habe hier gemerkt, das ich auch daran großen Lesespass habe. *****

Samstag, 1. Oktober 2011

(Aktion) Buch zu Verschenken

Und es ist wieder soweit meine Aktion Buch zu Verschenken geht auch diesen Monat weiter für Oktober habe ich mir diese Bücher  ausgesucht.
Wie alles genau abläuft könnt ihr hier noch mal nach Lesen
 
 
Ihr könnt einen Kommtar bis zum 16.10.2011 bis 18 Uhr schreiben.
Und diese Bücher stehen  diesmal zur Auswahl
 
Die Bücher sind alle gebraucht doch noch völlig OK.
Alle drei Bücher sind diesemal Taschenbücher.


Kurzbeschreibung

»Es gibt immer ein Morgen« Seit ihrer Schulzeit sind Gerry und Maureen ein Paar und auch nach zwanzig Jahren immer noch ineinander verliebt. Als Maureen ein zweites Kind bekommt, genießt Gerry seine späte Vaterschaft. Doch dann stirbt Maureen zwei Monate nach der Geburt des kleinen Reese, und für Gerry bricht eine Welt zusammen. Wie soll er ohne seine geliebte Frau weiterleben? Nur die Sorge um die Kinder hält ihn aufrecht und lässt ihn nicht völlig am Leben verzweifeln. Sein kleiner Sohn wird für ihn zur Herausforderung, aber auch zum Partner in einer Welt, die ganz plötzlich nicht mehr dieselbe ist. Herzzerreißend und lebensklug – ein Roman über eine ganz besondere Vater-Sohn-Beziehung.


Kurzbeschreibung

Neben einer Landstraße in Ontario wird ein dreijähriger Junge ausgesetzt. Seine Mutter flüstert ihm noch zu, sich an einem Zaun gut festzuhalten - doch sie kehrt nie zurück. Mit neunzehn weiß Walker Devereaux immer noch nicht, wer er eigentlich ist. Außer einem Foto von zwei Mädchen und dem Brief eines Teenagers, die man damals in seiner Jackentasche fand, hat er keine Anhaltspunkte. Aber er gibt nicht auf. Walker will das Rätsel um seine Familie lösen - und kreuzt den Weg eines mörderischen Psychopathen.


Kurzbeschreibung

Annabelle Granger ist sauer. Und das hat diesmal nichts mit ihrer verrückten Familie zu tun oder mit ihrer kleinen Partneragentur "Perfect for You", die sie von ihrer Großmutter geerbt hat und von der der Rest ihrer Familie prophezeit, dass sie nicht mehr lange überleben wird. Oder doch: Eigentlich ist doch ihre Partneragentur an allem schuld. Denn sonst hätte Annabelle wohl kaum diesen arroganten Schnösel mit dem treffenden Namen Heath Champion kennen gelernt, der plötzlich als Client in ihrem Büro auftaucht und die perfekte Frau fürs Leben sucht. Dass er den Auftrag auch an Annabelles schärfste Konkurrentin gegeben hat, erhöht den Adrenalinpegel der jungen Dame noch -- ebenso wie der Umstand, dass Champion jede der perfekten Kandidatinnen ausschlägt, die Annabelle ihm anbietet. Denn Champion hat längst sein Herz für -- ja, natürlich: Annabelle entdeckt. Und um sie zu erobern, setzt er alles daran, ihre verrückte Familie mit in sein Boot zu ziehen ...