Sonntag, 18. März 2012

(Rezension) Das kalte Herz der Schuld von Anna Jarzab

    • Broschiert: 448 Seiten
    • Verlag: cbt (12. September 2011)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3570307670
    • ISBN-13: 978-3570307670
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre


Zur Autorin

Anna Jarzab wuchs in einem Vorort von Chicago und dann in der Gegend von San Francisco East Bay auf,wo auch ihr erster Roman "Das kalte Herz der Schuld spielt.
Sie studierte an der Santa Clara Universitry Englisch und Politikwissenschaft und machte danach ihren Master an der University of Chicago in Literatur und Kreativem Schreiben.
Zurzeit lebt sie in New York City.


Zum Buch

Es waren vier Schüsse mitten ins Herz,die Carly töteten.
Ein Jahr ist seit dem Mord vergangen,der Schuldige scheint gefasst,doch es gibt zwei Menschen,die immer noch zweifeln:Neily,Carlys damaliger Exfreund,der sich immer noch heftige Vorwürfe macht,und Audrey,ihre beste Freundin und -Tochter des vermeintlichen Mörders!
Die beiden beginnen,Fragen zu stellen,und entblättern nach und nach die düsteren Geheimnisse,die Carlys Tod umgeben eine Spirale von Schuld,Schweigen und Selbstzerstörung tut sich auf.
Alle Spuren führen zu ihrer Clique an der Eliteschule von Brighton.
Was wusste Carly?
Und wer wollte sie zum Schweigen bringen?



Meine Meinung

Also vom Klapptext her habe ich mir gedacht, das muss doch ein richtige spannendes Buch werden. Der erste Eindruck, leider muss ich es sagen, war ein wenig enttäuschend.
Mir war die Geschichte doch etwas zu langweilig, ich konnte keine aufkommende Spannung fühlen.
Es plätscherte alles nur so vor sich hin, sodaß ich manchmal dachte, jetzt muss doch langsam mal was passieren. Leider wurde ich hier eines besseren belehrt und enttäuscht.
Am Ende steigerte sich dieses Buch, doch für mich war es keine grosse Überraschung. Dabei muss ich anmerken das ich ab der Mitte der Geschichte nicht immer Gedanklich ganz dabei war, da mir doch im ganzen Buch die Spannung gefehlt hat.
Vom Schreibstil muss ich sagen gibt es nichts zu meckern. Der ist schön flüssig und somit ist das Buch leicht zu lesen.
Schade aber von diesen Buch habe ich weitaus mehr erwartet.

***





1 Kommentar:

  1. Hmm, schade, das es dir nicht so gut gefallen hat. Das Buch subbt noch bei mir rum, wie es aussieht, wohl auch noch länger. :P

    LG Jessica

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...