Dienstag, 15. Mai 2012

(Rezension) Außer sich von Rosamund Lupton

  • Gebundene Ausgabe: 429 Seiten
  • Verlag: Hoffmann und Campe (9. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3455403557
  • ISBN-13: 978-3455403558





Zur Autorin

Rosamund Lupton studierte in Cambridge und arbeitete als Werbetexterin sowie Rezensentin für die Literary Review.
Sie schrieb zahlreiche Drehbücher für Film und Fernsehen.
Ihr Romandebüt Liebste Tess (2010) wurde in England zum Überraschungserfolg und in mehr als 500000 Exemplaren verkauft.
Auch Außer sich gelang die Platzierung auf der Bestsellerliste und gehörte laut The Sunday Times 2011 zu den bestverkauften Romanen.
Lupton lebt mit ihrer Familie in London.


Zum Buch

Als Grace auf der Intensivstation erwacht,ist sie außer sich-im wahrsten Sinne des Wortes.
Verblüfft steht sie neben ihrem komatösen Körper.Sie kann sich frei bewegen,kann hören und sehen,ist aber nicht in der Lage,sich mitzuteilen,noch wird sie von der Außenwelt wahrgenommen.Einzig mit Tochter Jenny,die ebenfalls schwer verletzt im Krankenhaus liegt,kann sie Kontakt aufnehmen.
Nach kurzer Zeit erfährt Grace,dass man ihren achtjährigen Sohn Adam verdächtigt,den Brand gelegt zu haben.Ausgeschlossen!Da sind Grace und Jenny sich einig.
Niemals wäre der empfindsame,ängstliche Adam zu einer solchen Tat fähig.Mutter und Tochter versuchen nun mit allen Mitteln,die Wahrheit herauszufinden.Welche Rolle spielt Adams Lieblingslehrer? War es womöglich ein Racheakt.
Aus Grace einzigartiger Perspektive zeigen sich die Menschen auf einmal in einem ganz anderen Licht.Und aus vermeintlich Vertrauen werden plötzlich Verdächtige.


Meine Meinung

Ich muss sagen das ich dieses Buch sehr ungewöhnlich fand. Zum einen wird es als Thriller bezeichnet, was ich nicht gerade empfunden habe. Ich würde sagen das es eigentlich ein Roman ist, denn dazu fehlte mir am Anfang der Geschichte die Spannung.
Doch der Schreibstil von Rosamund Lupton hat mich sehr begeistert, so das ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.
Auch wenn ich den Anfang erst nicht so gut fand, muss ich sagen das ich ab der Mitte des Buches richtig mitgefiebert habe, wie Grace und Jenny versuchen alles aufzuklären.
Trotz anfänglichen Schwierigkeiten muss ich sagen, das mir das Buch gut gefallen hat. Schon alleine aus dem Grund weil Rosamund Lupton, Grace und Jenny aus ihrem Körper treten lässt,
was ich doch sehr interessant fand und auch ungewöhnlich.
Ich kann das Buch nur empfehlen.


****


1 Kommentar:

  1. Einen schönen Blog hast du!
    Bin gleich mal Leser geworden :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...