Donnerstag, 3. Januar 2013

(Rezension) Im Tal des Fuchses von Charlotte Link

    • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
    • Verlag: Blanvalet Verlag (12. September 2012)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3764503505
    • ISBN-13: 978-3764503505
    •  Zur Autorin
    Charlotte Link geboren in Frankfurt/Main,ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart.Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller,auch Der Beobachter eroberte wieder auf Anhieb den Spitzenplatz der Spiegel-Bestsellerliste.Allein in Deutschland wurden bislang über 20 Millionen Bücher von Charlotte
    Link verkauft:ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt.Die Verfilmungen werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt.Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.


    Zum Buch

    Ein sonniger Augusttag endet für Matthew Willard in einem Alptraum:
    Nach einem Spaziergang mit seinem Hund kehrt er zu dem einsam gelegenen Parkplatz zurück,an dem seine Frau auf ihn warten wollte.Das Auto steht noch dort,aber von Vanessa fehlt jede Spur.Matthew ist überzeugt,dass das sie nicht freiwillig fortgegangen ist,aber die ganze furchtbare Wahrheit ahnt er nicht.
    Vanessa wurde entführt und versteckt:ihr Entführer,der mehrfach vorbestrafte Gelegenheitskriminelle Ryan Lee,wird,noch ehe er eine Lösegeldforderung stellen kann,wegen einer Schlägerei verhaftet und landet im Gefängnis.
    Nicht einmal seinem Anwalt wagt Ryan sich anzuvertrauen,obwohl er weiß,welch grausames Schicksal Vanessa nun erwartet.
    Fast drei Jahre später scheint sich das Geschehen zu wiederholen.
    Erneut verschwindet eine Frau unter mysteriösen Umständen,und der Polizei fehlt jede Spur.Denn noch immer weiß niemand was Ryan,der inzwischen entlassen wurde,damals getan hat.


    Meine Meinung

    Ich habe schon einiges von Charlotte Link gelesen, was mir immer wieder gut gefallen hat.Auch bei diesem Buch bin ich nicht enttäuscht worden.
    Zum einem ist die Spannung im Buch von der ersten bis zur letzten Seite immer vorhanden. Wie ich es nicht anders erwartet habe, bleibt der Schreibstil wie immer sehr flüssig und leicht, sodaß für mich die Seiten nur so dahinflogen.
    Am Anfang der Geschichte war es für mich leicht verwirrend, da doch einige Namen im Buch auftauchen, doch mit der Zeit fügt sich alles zusammen, sodaß man alles gut nachvollziehen kann.
    Auch die Personen im Buch hat Charlotte Link mal wieder genau beschrieben, was mir als Leser sehr gut gefallen hat, denn so konnte ich nach und nach alles gut nachvollziehen.
    Also ich habe im gesamten Buch immer wieder mitgefiebert, da die Spannung für mich immer wieder sehr hoch war.
    Den Schluss der Geschichte fand ich nochmal sehr gut gestaltet, da hat es mich nochmal richtig mitgerissen.
    Also von meiner Seite aus kann ich dieses Buch nur Empfehlen.
    Ich werde jetzt mit Sicherheit noch andere Bücher von Charlotte Link lesen, da ich noch einiges bei mir im Regal stehen habe.

    ****

Kommentare:

  1. Ich will seit langem mal wieder ein Buch von Charlotte Link lesen, aber ich kann mich nicht entscheiden...

    LG, P

    AntwortenLöschen
  2. Von Charlotte Link habe ich auch schon lange kein Buch mehr gelesen. Wäre vielleicht mal wieder an der Zeit.
    L.G.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand das Buch irgendwie zu lang, als ob sie unbedingt noch die Seiten füllen wollte. Stellenweise habe ich mich echt gelangweilt.

    LG
    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.