Montag, 29. April 2013

(Rezension) Die Landkarte der Liebe von Lucy Clarke

    • Taschenbuch: 352 Seiten
    • Verlag: Piper Taschenbuch (9. Oktober 2012)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3492300855
    • ISBN-13: 978-3492300858
    • Zur Autorin 
Lucy Clarke studierte Englische Literatur an der Universität von Cardiff und lebt heute in Bournemouth.Sie ist passionierte Tagebuchschreiberin und mit einem professionellen Windsurfer verheiratet,mit dem sie ihre Liebe zum Meer und zum Reisen teilt."Die Landkarte der Liebe"ist ihr erster Roman.
Derzeit arbeitet sie an ihrem nächsten Buch.

 Zum Buch

Mitten in der Nacht erreicht Katie in London die schreckliche Nachricht:Ihre jüngere Schwester Mia ist in Bali von einer Klippe gestürzt und alles deutet auf Selbstmord hin.Obwohl Mia vor ihrer Abreise seltsam distanziert und abweisend war,sträubt sich alles in Katie gegen diesen Verdacht.Und so folgt sie dem Ruf ihrer inneren Stimme und den Stationen von Mias Reise um die Welt:Katie fliegt nach San Francisco,Maui,Australien und schließlich nach Bali.Begleitet wird sie nur von Mias Reisetagebuch.Ihm vertraute sie ihre Erlebnisse und intimsten Geheimnisse an,ihm verriet sie,wonach sie auf der Suche war.Seite für Seite,Zeile für Zeile lernt Katie ihre Schwester endlich wirklich kennen.Und löst am Ende auch das Rätsel um ihren dramatischen Tod.

Meine Meinung

Als erstes möchte ich unbedingt das schöne Cover dieses Buches erwähnen, denn es sieht für mich einfach Phantastisch aus,
was mich dann auch gleich zum Lesen gereizt hat.
Doch leider muss ich sagen, das die eigentliche Geschichte im Buch mich nicht so mitreissen konnte. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht, sodass man sehr gut lesen kann. Doch irgendwie hat mir hier einiges gefehlt. Ich konnte am Anfang schon irgendwie nicht richtig mit den Schwestern was anfangen. Ich fand alles ein bisschen oberflächlich beschrieben. Im Mittelteil der Geschichte plätscherte es manchmal so dahin, sodass ich eigentlich schon das Lesen abbrechen wollte, da ich mich nicht so richtig in die Geschichte eingefunden habe.
Ferner fand ich, das Anfänglich alles vorhersehbar war, was beim lesen schon manchmal sehr langatmig und zäh für mich war,sodass ich nachher die letzten Seiten nur so überflogen habe.
Leider muss ich feststellen das mich dieses Buch nicht so ganz überzeugen konnte.

***
An dieser Stelle möchte ich mich bei
 und dem Verlag
 Piper Taschenbuch



      1 Kommentar:

      1. ich kann dem nur widersprechen. ich hätte am liebsten gleich den naechsten roman gelesen. ich habe das buch in drei stunden gelesen.toll

        AntwortenLöschen

      Hallo
      Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

      Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...