Sonntag, 28. Juli 2013

(Rezension) Oliver. Peace of Mind von Nicole Schröter

    • Taschenbuch: 208 Seiten
    • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (10. Februar 2013)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 1482504014
    • ISBN-13: 978-1482504019
    • Zur Autorin

    Nicole Schröter wurde 1968 in Nürnberg geboren. Sie besuchte die Staatliche Fremdsprachenschule in Hamburg und machte dann eine Ausbildung im Kaufmännischen Bereich. Nachdem sie vier Jahre lang in Italien als Übersetzerin tätig war, nahm sie 2009 an einem Autorenlehrgang teil. Die daraus hervorgegangenen Geschichten veröffentlichte sie in einem Kurzgeschichtenband. Ein Jahr später folgte ihr erster Roman. Mittlerweile haben ihre Kurzgeschichten in mehreren Anthologien einen Platz gefunden. 
     Zum Buch
     
Dies ist kein Buch über Drogen- und Alkoholmissbrauch.
Dies ist eine Liebesgeschichte.

Bei Facebook finde ich mit den Jahren verloren gegangene Freunde wieder. Es ist schön zu sehen, dass sie alle noch da sind. Und es macht Freude zu hören, wie es ihnen ergangen ist.

Nur den, den ich am verzweifeltsten suche, finde ich nicht: Oliver!

 Als ich ihn endlich finde, kann ich nichts mehr tun. Nichts, außer ihm mit diesem Buch meine letzte Ehre zu erweisen, und meiner Liebe zu ihm ein Denkmal zu setzen

Meine Meinung 


Zu diesem Buch fällt es mir echt schwer, eine Meinung zu bilden.Zum einen finde ich es schon sehr traurig, was ich in dieser Geschichte erfahre, zum anderen kommt auch manchmal Wut bei mir auf.
Warum Wut? Ich habe mir immer wieder die Frage gestellt, ob es keinen gegeben hätte, der Oliver hätte helfen können und warum er sich immer wieder so einsam gefühlt hat.
Zum anderen fand ich die Geschichte sehr traurig und mitfühlend, sodass ich doch schon sehr mit Nici und ihrer Trauer mitgelitten habe. Die ganze Geschichte hat mich doch sehr Nachdenklich gemacht.
Also ich kann sagen, das ist keine leichte Kost, mal so für zwischendurch, denn auch nach dem Lesen habe ich mir doch noch sehr viele Gedanken gemacht. Ob es hätte mit Oliver anders laufen können,wenn er mehr Hilfe in seinem Leben gehabt hätte bleibt fraglich.
Mehr möchte ich hier jetzt auch nicht schreiben, denn ihr solltet euch dieses Buch selbst durchlesen, ich kann es nur empfehlen.

     *****

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.