Dienstag, 31. Dezember 2013

Challenge Querbeet Cover-Vorgaben Januar

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr. 

Und alles Gute für 2014

So und nun kommen für Januar die drei Cover-Vorgaben.

Es muss aber nur eine gelesen werden.Natürlich könnt ihr auch gerne alle drei versuchen zu schaffen.

Die Rezension sollte bis zum 5.2.2014 bei euch auf dem Blog zu sehen sein.

Lese ein Buch wo ein Kreuz drauf zu sehen ist
Lese ein Buch wo Baumstämme drauf zu sehen sind
Lese ein Buch mit weißen Cover und roter Schrift

Jetzt wünsche ich euch viel Spass und hoffe ihr findet auch ein Buch zu den Vorgaben.

 

Teilnehmer:

 

Gelesen 2013 Jahresrückblick

Gelesen 2013

Im Tal des Fuchs von Charlotte Link 4 Punkte
Dornröschenschlaf von Alison Gaylin 3 Punkte
Im Totengarten von Kate Rhodes 3 Punkte
Das Land der verlorenen Träume von Caragh O'Brien 4 Punkte  
Opfertod von Hanna Winter 4 Punkte
Der Cop von Ryan David Jahn 5 Punkte

Nachtprinzessin von Sabine Thiesler 3 Punkte
Wenn es Nacht wird von Elizabeth Haynes 4 Punkte
Abscheu von Esther Verhoef 3 Punkte
Bleicher Tod von Andreas Winkelmann 4 Punkte
  Ein Geschenk von Tiffany von Karen Swan 5 Punkte
Angsthauch von Julia Crouch 2 Punkte
Die leere Wiege von Ruth Dugdall 5 Punkte
Schuld währt ewig von Inge Löhnig 5 Punkte
Knochenfinder von Melanie Lahmer 4 Punkte
Sündige Gier von Sandra Brown 3 Punkte

 Ich soll nicht töten von Barry Lyga 4 Punkte
Rebella - New York Love Story von Katrin Lankers 5 Punkte
Eines Abends in Paris von Nicolas Barreau 3 Punkte
Rachekind von Janet Clark 5 Punkte
Die Landkarte der Liebe von Lucy Clarke 3 Punkte
Das Fremde Haus von Sophie Hannah 2 Punkte

 Im Netz der Angst von Eileen Carr 3 Punkte
Die Weissen Schatten der Nacht von Sabine Klewe 4 Punkte
Mit den Augen meiner Schwester von Julie Cohen 5 Punkte
Zeitenzauber-Die goldene Brücke (Band 2) von Eva Völler 5 Punkte
Komm wieder zurück von Deborah Reed 3 Punkte
Und dennoch ist es Liebe von Jodi Picoult 3 Punkte
Fenster zum Tod von Linwood Barclay 5 Punkte

 Schweig still,süßer Mund von Janet Clark 3 Punkte
Ein Hummer macht noch keinen Sommer von Tanja Wekwerth 5 Punkte
Nachts kommt die Angst von Gabriela Gwisdek 5 Punkte

 Lilienblut von Elisabeth Herrmann 5 Punkte
Kalter Schlaf von A.J. Cross 3 Punkte
Oliver. Peace of Mind von Nicole Schröter 5 Punkte
Gold von Chris Cleave 3 Punkte
Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes 5 Punkte

Das Mädchen im Schnee von Ninni Schulman 3 Punkte
Auserwählt von Silke Nowak 4 Punkte
Mein wirst du sein von Katrin Rodeit 5 Punkte
Abgeschnitten von Sebastian Fitzek /Michael Tsokos 4 Punkte
  
Die da kommen von Liz Jensen 3 Punkte
Die Farbe des Todes von Leslie Parrish 4 Punkte
Was uns glücklich macht von Mike Greenberg 2 Punkte
Der Klang des Verderbens von Leslie 3 Punkte

Straße des Todes von Robert Crais 3 Punkte
Wir beide, irgendwann von Jay Asher/Carolyn Mackler 4 Punkte
Kalter Schmerz von Hanna Jameson 5 Punkte
Ziemlich beste Freundinnen von Astrid Ruppert 5 Punkte
Seelenriss von Hanna Winter 5 Punkte
Nicht die Bohne! von Kristina Steffan 5 Punkte

Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek 4 Punkte
Die Liebesnachricht von Maria Ernestam 3 Punkte
Vier Pfoten und das Weihnachtsglück von Petra Schier 5 Punkte
Schattenfreundin von Christine Drews 5 Punkte
zorneskalt von Colette McBeth 3 Punkte

Gelesen 56 Bücher

Sonntag, 29. Dezember 2013

(Rezension) zorneskalt von Colette McBeth

    • Broschiert: 384 Seiten
    • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (25. November 2013)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3442382653
    • ISBN-13: 978-3442382651
    • Zur Autorin   
Colette Mc Beth lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im Westen Londons.
Sie war zehn Jahre lang Reporterin für den britischen Fernsehsender BBC und besuchte 2011 die Faber Academy,die so berühmte Schriftsteller wie T.S.Eliot,James Joyce,Sylvia Plath und Samuel Beckett hervorbrachte.
zorneskalt ist Colette Mc Beths Debütroman.


Zum Buch
Rachel Walsh ,Kriminalreporterin des Nachrichtensenders National News Network,wird zu einer Pressekonferenz der Polizei in Brighton entsand.
Als sie den Konferenzraum betritt,sieht sie auf einem Poster neben dem Podium das Bild ihrer ältesten besten Freundin vor sich:Clara o`Connor.
Clara,mit der Rachel drei Tage zuvor in einer Bar verabredet war,die dort jedoch nie auftauchte.
Clara,die seit drei Tagen spurlos verschwunden ist.Rachel ist vor den Kopf gestoßen und bringt die Live-Übertragung aus Brighton nur mit großer Mühe zu Ende,bevor sie wie betäubt nach London zurückkehrt.Sie muss Clara finden denn die beiden verbindet mehr als nur eine tiefe Freundschaft.


Meine Meinung

Hier bei diesem Buch hatte ich doch irgendwie was anderes erwartet, da der Klapptext doch einiges gutes verspricht.Irgendwie ist es dann doch anders gekommen, nicht das der Schreibstil schlecht ist, nein man kann das Buch sehr gut lesen.
Ich hatte am Anfang der Geschichte schon meine Probleme beim lesen, weil das ganze Buch wie ein Brief an einem anderen geschrieben ist.
Also Rachel schreibt an Clara einen Brief, was für mich schon beim lesen sehr merkwürdig war.
Für mich waren auch einige Seiten schon sehr langatmig und dahingezogen, was die Spannung dann auch noch in Grenzen hielt.
Vielleicht lag es einfach daran, das das ganze Buch zu einem Brief geschrieben wurde.
Die Geschichte im allgemeinen fand ich nicht schlecht und eigentlich hatte ich mir auch hier richtige Spannung erwartet, doch leider muss ich sagen, war das für mich nicht der Fall.
Ich empfand auch sehr, das alles bis zum Schluss sehr vorhersehbar war, sodass auch das Ende mich nicht überrascht hat.
 Ich konnte leider nicht ganz mit dem Buch warm werden.


Mittwoch, 25. Dezember 2013

(Rezension) Schattenfreundin von Christine Drews

    • Taschenbuch: 288 Seiten
    • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2013 (14. März 2013)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3404167465
    • ISBN-13: 978-3404167463
    • Zur Autorin

Christine Drews

Schon während ihres Germanistik- und Psychologiestudiums arbeitete Christine Drews für diverse TV-Produktionen. Nach ihrem Magisterabschluss schrieb sie für Clou Entertainment als feste Autorin für verschiedene Comedy-Serien, bevor sie sich 2002 selbständig machte. Seitdem hat sie Drehbücher für Movies (u.a. „Am Kap der Liebe“, Co-Autor Jens Jendrich), Familien- und Comedyserien geschrieben (u.a. „Sechserpack“, „Weibsbilder“, „Er sagt, sie sagt“, „Die Bräuteschule 1958“, etc.), und als Autorin für zahlreiche Showformate gearbeitet (u.a. „Achtung! Hartwich“, „Das NRW Duell“, etc.). Schattenfreundin ist ihr erster Roman.

Zum Buch 
Wo ist Leo? Charlotte Schneidmann, Kommissarin in Münster, setzt alles daran, den kleinen Jungen zu finden, bevor es zu spät ist. Denn nicht nur die Sorgen der verzweifelten Mutter lassen sie fieberhaft ermitteln, auch die Erinnerungen an die eigene traumatische Kindheit machen diesen Fall für die engagierte Kommissarin zur ganz besonderen Bewährungsprobe.  


Meine Meinung

Da ich viele gute Meinungen über dieses Buch gelesen habe, musste ich es natürlich auch Lesen. Ich bin nicht enttäuscht worden.
Die Spannung hat mich von Anfang bis Ende immer wieder mitgerissen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, Sodas man schnell durch diese Geschichte kommt.
Da es in dieser Geschichte um Kindesentführung geht, hatte ich mit diesem Thema schon Probleme. Ich leide als Mutter mit, da ich es mir garnicht vorstellen kann, wenn mir das passieren würde. Wie hält so etwas eine Mutter nur aus?!
Ich konnte mich daher sehr gut in diese Geschichte reinversetzten, was für mich als Spannung sehr gut war. Ich habe sehr mit dieser Mutter mitgelitten, wobei ich doch schon manchmal das Buch an die Seite legen musste, um alles erstmal zu verdauen.
Auch wenn der Täter schon früh bekannt ist, kann ich nicht sagen das, das diese Erkenntnis schlecht war, denn trotzdem ist bis zum Ende alles sehr spannend gehalten.
Aber auch Charlotte, die Kommissarin, kam für mich sehr sympathisch rüber, da man auch ein wenig von ihrem Privatleben miterleben durfte, was das ganze noch ein wenig abrundet.
Für ein Erstlingswerk von Christine Drews, muss ich sagen, bin ich sehr positiv Überrascht worden. Ich freue mich, noch mehr von dieser Autorin lesen zu dürfen.

    Dienstag, 24. Dezember 2013

    Frohe Weihnachten

    Kerzenschein und Tannenduft,
    rote Backen, kalte Luft.
    Glockenläuten, Kinderlachen,
    Äpfel, Wein und süße Sachen.
    Das Christkind ist schon nicht mehr weit,
    es beschert uns eine glückliche Zeit.
    Lasst uns freuen und besinnlich sein,
    der Zauber der Weihnacht macht uns alle wieder klein.

    Montag, 23. Dezember 2013

    Challenge Eine Reise durchs Buchregal

    Habe doch noch wieder eine Challenge entdeckt wo ich gerne mitmachen möchte,und zwar bei Jackys Bücherregal


    Eine Reise durchs Buchregal


    Jedes Buchregal ist anders und auch jeder Geschmack, von daher werden bei dieser Challenge nicht nur Bücher rezensiert sonder es gibt bunt gemischte Aufgaben.
    Es gibt jeden Monat 3 Aufgaben. Ihr habt dann vom ersten bis zum jeweilig letzten des Monats Zeit diese Aufgaben zu lösen.
    Eine kleine Belohnung gibt es auch zwischen durch 
    Alle 2 Monate werde ich ein Buch unter den Teilnehmern verlosen( es wird 2 Bücher zur Auswahl geben), wenn man 3/6 Aufgaben mit gemacht hat bekommt man 1 Los, bei 4/6 gemachten Aufgaben 2 Lose, 5/6 Aufgaben 3 Lose und bei 6/6 Aufgaben 4 Lose.
    Also man muss nicht jede Aufgabe mit gemacht haben wenn man mit in den Lostopf hüpfen möchte 
    Um euch schonmal so in etwa zu zeigen was auf euch zukommt verrate ich schonmal die Aufgaben für Januar :
    Hier findet ihr meine Januar-Aufgabe 
    1. : Dein Buchhighlight in 2014 – Welches Buch erwartest du schon sehnsüchtig und warum ?
    2.: Deine persönliche Top 10 aus 2013
    3.: Lese und rezensiere ein Buch was 2013 erschienen ist.


     Hier findet ihr meine Februar Aufgaben
    • Aufgabe 1 – Stelle uns kurz deinen Lieblingsverlag vor und 3 Bücher aus deren Programm die dich begeisstert haben
    • Aufgabe 2 – Ein Buch was so absolut nicht in dein Buchregal passt. Also eins was z.B. optisch auffällt oder es vom Genre her nicht dazu passt.
    • Aufgabe 3 – Schreibe eine Rezension zu einem Buch was eine Autorin geschrieben hat
    So in etwa werden die anderen Aufgaben auch aussehen 
    Ich werde aber noch einen extra Beitrag für die Januaraufgaben posten.
    Regeln :
    (Die muss es auch geben)
    Ich werde die Aufgaben immer am  vorletzten Tag des Monats, für den folgenden Monat, veröffentlichen.
    Ihr habt dann vom ersten bis zum einschliesslich letzten Tag des Monats Zeit die Aufgaben zu lösen und mir die Links zu den Beiträgen per Mail oder unter dem passenden Monats-Beitrag zu hinter lassen.
    Alle 2 Monate werde ich ein Buch unter den Teilnehmern verlosen( es wird 2 Bücher zur Auswahl geben), wenn man 3/6 Aufgaben mit gemacht hat bekommt man 1 Los, bei 4/6 gemachten Aufgaben 2 Lose, 5/6 Aufgaben 3 Lose und bei 6/6 Aufgaben 4 Lose.
    Ich werde aber keine Beiträge berücksichtigen die nur aus 10 Wörtern bestehen. Das wären den anderen gegenüber nicht fair die sich Mühe geben und Lose für die Verlosung sammeln wollen.
    Anmeldung
    Anmelden könnt ihr euch ab sofort unter diesem Beitrag.
    Lasst euren Bloglink da und natürlich euren Namen 
    Ich werde die Teilnehmer alle verlinken.
    Man kann auch jeder Zeit aussteigen oder spontan dazu kommen 
    Ihr könnt das Challenge Bild gerne nutzen wenn ihr mögt. Werbung für die Challenge wäre toll, aber kein muss 
    Jetzt hoffe ich natürlich das einige teilnehmen und Spaß an der Challenge haben  und ich nichts wichtiges vergessen habe

    Sonntag, 22. Dezember 2013

    (Rezension) Vier Pfoten und das Weihnachtsglück von Petra Schier

      • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
      • Verlag: Rütten & Loening; Auflage: 2 (4. Oktober 2013)
      • Sprache: Deutsch
      • ISBN-10: 335200871X
      • ISBN-13: 978-3352008719
      • Zur Autorin 
    Petra Schier,Jahrgang 1978 wohnt mit ihrem Mann und einem Schäferhund in der Eifel.Sie hat bisher mehrere sehr erfolgreiche historische Romane veröffentlich.
    Im Verlag Rütten&Loening sind von ihr erschienen:Ein Weihnachtsengel auf vier Pfoten,Ein Weihnachtshund für alle Fälle sowie Vier Pfoten unterm Weihnachtsbaum und Der himmlische Weihnachtshund.
    Im Aufbau Taschenbuch ist der Band Hundeweihnacht lieferbar.


    Zum Buch

    Sophie Lamberti glaubt an ihren Durchbruch als Fotografin.Mit dem renommierten Journalisten Carsten soll sie eine Fotoserie über Weihnachtswünsche machen.
    Leider erweist sich Carsten als abweisend und uncharmant.Doch dann taucht die Cockerdame Lulu auf,die ihm seine Schwester vermacht hat.
    Lulu hat ganz eigene Pläne,was die beiden Zweibeiner betrifft und handelt in himmlischen Auftrag.

    Meine Meinung

    Also ersteinmal muss ich sagen, das ich eigentlich nicht so gerne Weihnachtgeschichten lese. Warum das so ist kann ich hier nicht erklären. Mich hat das irgendwie noch nie richtig interessiert, doch jetzt habe ich es einfach mal versucht und dann noch mit einem Hund, wobei ich gar kein Haustier habe. Aber, das soll nicht heißen, das ich Tiere nicht mag. Leider fehlt mir einfach die Zeit für das Haustier, was nicht fair gegenüber einen Tier wäre.
    So aber jetzt zur eigentlichen Geschichte. Ich muss sagen, das ich schon von den ersten Seiten sehr begeistert war, denn hier konnte ich mal wieder richtig lachen beim lesen. Sophie und Carsten streiten sehr häufig, was doch sehr amüsant für mich war.
    Was ich ebenfalls sehr gut fand, war die Hundedame Lulu, die habe ich gleich in mein Herz geschlossen denn die ist einfach nur zum Knuddeln. Da Petra Schier die geniale Idee hatte, Lulu`s Gedanken mit in die Geschichte reinzubringen hat mir das lesen sehr viel Spass gemacht.
    Der Schreibstil ist flüssig und leicht, Sodas die Seiten nur dahin flogen. Ich habe beschlossen noch mehr solche Geschichten zu Lesen denn es hat mich doch irgendwie ein bisschen in Weihnachtstimmung gebracht.

    Dienstag, 17. Dezember 2013

    LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Diese Challenge habe ich noch gefunden für mich,da muss ich doch noch mitmachen.

    http://www.lovelybooks.de/thema/Die-gro%C3%9Fe-LovelyBooks-Themen-Challenge-2014-1070975774/1071061799/

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig!

    Der Ablauf ist ganz einfach:
    Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat.

    Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:
    Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen!
    1. Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind
    2. Bücher, die Teil einer Reihe sind Das Verstummen der Krähe von Sabine Kronbichler
    3. Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben
    4. Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten 40 Stunden von Kathrin Lange
    5. Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover)Wie Blumen im Winter von Carol Coffey
    6. Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel
    7. Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Morgen Kommt Ein Neuer Himmel von Lori Nelson Spielman
    8. Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Der Duft von Tee von Hannah Tunnicliffe
    9. Bücher von deutschsprachigen Autoren Das Falsche in mir von Christa Bernuth
    10. Bücher, die weniger als 250 Seiten haben
    11. Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist
    12. Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht habenDie schwarze Witwe von Beverly Connor
    13. Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Das Mädchen mit dem Haifischherz von Jenni Fagan
    14. Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen
    15. Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden
    16. Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen 40 Stunden von Kathrin Lange
    17. Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne)
    18. Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten)
    19. Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns)Zwischen uns das Meer von Kristin Hannah
    20. Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein)Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover

    Montag, 16. Dezember 2013

    (Rezension) Die Liebesnachricht von Maria Ernestam

      • Taschenbuch: 416 Seiten
      • Verlag: btb Verlag (11. November 2013)
      • Sprache: Deutsch
      • ISBN-10: 3442746574
      • ISBN-13: 978-3442746576
      • Zur Autorin  
    Maria Ernestam,geboren 1959,begann ihre Laufbahn als Journalistin.
    Sie hat lange Jahre als Auslandskrrespodentin für verschiedene schwedische Zeitungen in Deutschland gelebt,daneben eine Ausbildung als Tänzerin,Sängerin und Schauspielerin absolviert.
    Mittlerweile sind sieben hoch gelobte Romane von ihr erschienen.
    Für "Die Röte der Jungfrau"erhielt sie den Französischen Buchhändlerpreis."Der geheime Brief "und"Das verborgene Haus waren in Schweden Bestseller und standen auch in Deutschland wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.
    Maria Ernestam lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Stockholm.



    Zum Buch

    Mariana ist die älteste von drei Schwestern,die zusammen in einer schwedischen Kleinstadt lebt.Der Vater,ein Schausteller,wurde vor Jahren tot auf seinem eigenen Karussellgefunden.
    Doch im Ort spricht niemand darüber.
    Bis der schöne und mysteriöse Amnon aus San Francico auftaucht und plötzlich wieder Bewegung in die kleine Gemeinschaft kommt.
    Mariana wird zu Amnons Vertrauen,was einigen Leuten ganz und gar nicht zu gefallen scheint.
    Sie beginnt,das Geheimnis um ihre Familie aufzudecken,doch am Ende findet sie noch etwas viel Wichtigeres heraus:nämlich wie nah Liebe und Verzeihen beieinanderliegen.

    Meine Meinung 

    Für mich war dieses Buch doch etwas schwer zu lesen,das lag nicht am schreibstil, denn der war eigentlich sehr flüssig.
    Doch schon am Anfang der Geschichte tauchen immer wieder neue Namen auf, Sodas es mir manchmal sehr schwer gefallen ist, alles gut zu verfolgen. So etwas macht mir dann doch keinen großen Spass.
    Im allgemeinen finde ich die Geschichte gar nicht so schlecht, da doch einiges unheimliches passiert und man doch auf Spannung hoffen kann. Doch leider muss ich sagen, das dann doch alles sehr langatmig beschrieben wurde, Sodas die Geschichte größtenteils nur so für mich da hin plätschert.
    Wenn man bedenkt, man muss sich dann auch noch alles zu den Namen merken, wer was gemacht hat, oder wer zu wem gehört, da kann das schon so ziemlich den Lesefluss stoppen.
    Da das Buch aus der Sicht von  Mariana geschrieben wurde, was ich nicht schlecht fand, konnte ich mich gut in Mariana hineinversetzten. Das ist mir bei den anderen Personen im Buch nicht immer gelungen.
    Zum ende des Buches muss ich sagen, das bei mir doch einige Fragen offen blieben. Da habe ich doch etwas anderes erwartet.



    Samstag, 14. Dezember 2013

    Challenge SUB-Listen-Abbau 2014)

    Ich habe noch eine schöne Challenge für mich gefunden und zwar bei Lovelybooks die von Ajana kommt.



    Worum geht es?
    Ziel dieser Gruppe ist es nicht, so viele Bücher wie möglich abzubauen, sondern bevorzugt Bücher zu lesen, die schon lange im Regal "verstauben" und so vielleicht ein verborgenen Schatz zu finden, bei dem man sich fragt, warum er solange ignoriert wurde. Gerne können auch Bücher genommen werden, die ihr schon mal abgebrochen habt und ihr nun einen kleinen Anstupser braucht, damit ihr das Buch wieder zur Hand nehmt.

    Schließlich haben wir die Bücher ja irgendwann mal gekauft, weil wir es unbedingt lesen wollten. Manchmal müssen wir einfach nur daran erinnert werden.
    Anmelden können sich alle, die bei Lovelybooks angemeldet sind.


    Die "Regeln"
    1. Es sollen 10 bis max. 15 Bücher ausgewählt werden, die schon lange im Regal stehen oder schon einmal weggelegt wurden, weil ein anders Buch interessanter war, also die sogenannten SUB-LEICHEN., also Bücher die seit mindestens dem 30. Juni 2013 auf eurem SUB und erschienen sind. Für Mitglieder, die 2013 schon mitgemacht haben: Gerne könnt ihr auch die Bücher, die ihr in 2013 nicht geschafft habt, wieder mit auf die Liste nehmen =)
    2. Es dürfen keine Bücher sein, die schon in 2013 begonnen wurden.
    Mangas, Comics und Hörbücher zählen auch nicht dazu.
    3. Bis zum 31.12.2013 kann eure Liste so oft geändert werden, wie ihr wollt, ab dem 1.1.2014 muss aber eure endgültige Liste feststehen (gilt natürlich nicht für diejenigen, die sich erst in 2014 anmelden)
    4. Solltet ihr bei einem Buch irgendwann merken, dass ihr euch einfach durchquälen würdet, könnt ihr es abbrechen und ein anderes Buch nachnominieren.
    5. Zusätzlich zu dieser ersten Auflage kommt hinzu, dass zu jedem dieser Bücher eine Rezension geschrieben werden sollte, Länge usw. ist jedem selbst überlassen. Gerne könnt ihr natürlich auch zu anderen Bücher, die ihr lest, Rezensionen schreiben und uns zeigen :) Außer euch fällt einfach nicht ein, was ihr zu dem Buch schreiben sollt, weil ihr es abgebrochen oder ihr euch einfach nur durch das Buch gequält habt. Es soll kein Zwang sein, aber Rezis zu lesen ist ja immer schön =) Wer aus Zeitmangel es nicht schafft, die Rezensionen zu schreiben, ist trotzdem gerne willkommen =)
    Jeder kann gerne für sich noch ein eigenes Thema aufmachen, in dem man den Erfolg beim SUB-Abbau verfolgen kann oder die Bücher in unsere Bibliothek einpflegen(bitte nur die von eurer Liste) :)
    Diese Gruppe soll niemanden unter Druck setzen. Mein Wunsch ist es eigentlich nur, dass ihr vielleicht in einem Buch, dass schon ewig im Regal steht, einen richtigen Schatz findet. Manche Bücher werden einfach zu wenig gewürdigt.
    Wer seine 10-15 Bücher vorzeitig schafft, kann gerne seine Liste dann auch gerne noch erweitern :)

     Hier ist meine Liste
    1. Der Duft von Tee Hannah Tunnicliffe Rezi
    2.Falsche Nähe von Alexandra Kui
    3.Das sechste Herz von Claudia Puhlfürst
    4.Das Ferienhaus von Anna Fredriksson
    5.Mein Wille sei dein Wille von Mary Burton
    6.Verliebt, verlobt, verstrickt von Robyn Harding
    7.Villa des Schweigens von Ulrike Rylance
    8.Der sanfte Kuss des Todes von Laura Griffin
    9.Desire. Die Zeit der Rache ist gekommen von Lisa Jackson
    10.Vergiss ihn nicht von Liane Moriarty

    Mittwoch, 11. Dezember 2013

    (Rezension) Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek

    • Taschenbuch: 320 Seiten
    • Verlag: Knaur TB; Auflage: EA, (14. März 2013)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3426503743
    • ISBN-13: 978-3426503744
    • Zum Autor

      Sebastian Fitzeks Psychothriller sind definitiv nichts für schwache Nerven. "Therapie", erschienen 2006, war sein erstes Werk - und wurde gleich ein Bestseller. Seither präsentiert der Friedrich-Glauser-Preisträger einen Erfolgstitel nach dem anderen. Zum Glück entstammen die bedrohlichen Plots seiner Fantasie - und ebenfalls erfreulich: Fitzeks Sprache hat wenig mit seinem Uni-Abschluss zu tun. Denn sein erstes Buch schrieb der 1971 geborene Berliner in Form einer Jura-Promotion zum Thema Urheberrecht. Es folgten redaktionelle Tätigkeiten in Funk und Fernsehen. Als Autor und bekennender "Mailoholic" ist Fitzek ebenso fleißig wie kommunikativ, tourt gern auf Lesereisen und ist (fast) immer online. Sein Wohnort ist weiterhin Berlin.
    Zum Buch

    Wegen massiver Schlafstörungen wurde Leon in seiner jugend psychiatrisch behandelt.Seit langem glaubt er sich geheilt doch als eines Nachts seine Frau unter mysteriösen Umständen verschwindet,keimt ein schrecklicher Verdacht in ihm:Ist er wie damals,im Schlaf gewalttätig geworden?
    Um seinem nächtlichen Treiben auf die Spur zu kommen,befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn und entdeckt beim Betrachten des Videos Unfassbares:Sein schlafwandelndes.
    Er steigt durch eine ihm unbekannte Tür seines Zimmers hinab in die Dunkelheit.

    Meine Meinung

    Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten, in die Geschichte reinzukommen. Doch als ich mich eingelesen hatte, ging es für mich leichter zu lesen.
    Dieses Buch ist mal wieder sehr spannend geschrieben, was ich von diesem Autor auch nicht anders erwartet habe, da ich schon mehrere Bücher von Sebastian Fitzek gelesen habe.
    Die Idee schon alleine ist super, das sich jemand eine Kamera an die Stirn befestigt um zu sehen was er so Nachts treibt. Ich finde, das darauf erst mal jemand kommen muss.
    Doch leider, muss ich auch sagen, das ich manchmal schon leicht verwirrt war und so manches nicht immer gleich nachvollziehen konnte. Da ich in diesem Moment nicht wusste, ob Leon schläft, oder Wach ist. Was dann doch ein wenig meinen Leseverlauf gestört hat.
    Das ende fand ich, hätte man noch ein wenig mehr ausbauen können. So war mir das alles ein bisschen zu schnell, denn ich hatte was anderes erwartet.
    Doch trotz der kleinen Mankos ist das Buch sehr Spannennend, was mir immer viel Spass beim Lesen macht.

    ****

    Dienstag, 10. Dezember 2013

    Jahreszeiten Cover Challenge 2014

    Ich habe mal wieder eine schöne Challenge für mich entdeckt,wo ich gerne mitmachen möchte.

    Die Regeln:
    - die Challenge läuft im Zeitraum vom 01.01.2014 - 31.12.2014
    - in jedem Monat soll ein Buch gelesen und rezensiert werden, dessen Cover zu der aktuellen Jahreszeit passt
    - das heißt, am Ende des Jahres sollen 12 Bücher zur Challenge gelesen worden sein
    - bitte verlinkt mir eure Challenge-Seite oder einen Post, den ihr regelmäßig aktualisiert
    Die Anmeldung läuft bis zum 31.12.2013.
    Das Bild dürft ihr gerne für eure Seite/ euren Post verwenden.
    Am Ende der Challenge, werde ich aus allen Teilnehmern, die die Aufgabe erfüllt haben, einen Gewinner auslosen, der sich über ein kleines Überrschungspaket freuen darf. 
     Noch einige Infos:

    Januar, Februar und Dezember gehören zum Winter
    Beispiele für Covermotive: Schnee, Eiszapfen, Schlitten, Stern, Tannenbaum,











    März, April und Mai zum Frühling
    Beispiele: Blumenblüten, Grashalme, Gießkanne, verliebtes Pärchen, Hase, ...









     Juni, Juli und August zum Sommer Beispiele: Sonnenbrille, Strand, Meer, Eisbecher, Palmen, Segelboot,











    September, Oktober und November zum Herbst
    Beispiele: Regenschirm, Kürbis, Schal, fallendes Laub, Kastanien, Nebel, ...








    Meine Fortschritte





    März


    April

    Mai

    Sonntag, 8. Dezember 2013

    Challenge Querbeet Cover 2014




    Auch ich möchte im Jahr 2014 eine Challenge starten,damit mein Sub vielleicht mal kleiner wird.
    Und damit ich auch mal die Bücher lese,die schon etwas länger im Regal stehen.Würde ich gerne eine Challenge Querbett Cover starten.

    Die Regeln
    Die Challenge läuft vom 1. Januar 2014 bis 31 Dezember 2014
    Für die letzt  Rezensionen lasse ich euch Zeit bis zum 5.Januar 2015
    Zu Beginn eines Monats werde ich 3 Covervorgaben stellen. 
    Damit ihr eine kleine Auswahl habt könnt ihr euch eins davon aussuchen.
    Also es muss 1 im Monat dann gelesen werden. 
    Die ersten 3 Vorgaben werden dann am 1.Januar 2014 erscheinen.


    1.Wer Teilnehmen möchte meldet sich bitte per Kommentar unter diesem Post.

    2.Eine spätere Teilnahme ist möglich doch dann zählen ab diesem Tag erst die rezensierten Bücher.

    3.Jeder der mitmachen möchte erstellt eine Seite auf seinen Blog und schickt mir bitte den Link dazu.

    3.Zu jedem Buch muss eine Rezension geschrieben werden und auf eure Seite verlinkt werden,damit ich die Fortschritte sehen kann.

    4.Jede Vorgabe darf nur für ein Buch benutzt werden sollten mehrere Vorgaben auf ein Buch zutreffen müsst ihr euch entscheiden.



    Zum Ende der Challenge wird es von mir auch ein kleines Geschenk geben.
    Wer am ende der Callenge alle Vorgaben erfüllt hat bekommt ein Extra Los.

    So und jetzt hoffe ich das einige von euch vielleicht Lust haben mitzumachen.

    Ich werde jeden Monat versuchen eure Fortschritte auch hier zu aktualisieren.

    Meine Fortschritte 
    Januar

    Lese ein Buch wo ein Kreuz drauf zu sehen ist Die schwarze Witwe von Beverly Connor
    Lese ein Buch wo Baumstämme drauf zu sehen sind Wie Blumen im Winter Von Carol Coffey

     

    Februar

    Lese ein Buch mit weißen Cover und rote Blüten Letzte Worte von Karin Slaughter 

    März 

    Lese ein Buch mit schwarzen Cover Nr.13 von Laura Wulff (Band 2)
    Lese ein Buch wo eine Zahl drauf zu sehen ist 13 Tage von V.M.Giambanco

    April
    Lese ein Buch wo ein Schmetterling drauf zu sehen ist Celeste Bedeutet Himmelblau von Brigitte Pons


    Mai

    Lese ein Buch wo man ganz viele Blüten drauf sieht
    Wie Blüten im Wind von Kristin Hannah  

    Juni
    Lese ein Buch wo ein Vogel drauf zu sehen ist.
    Tribunal von André Georgi  
    Lese ein Buch mit gelben Cover
    Blind Walk von Patricia Schröder 

    Juli
    Lese ein Buch wo das Cover zum Sommer passt.
    Zertrennlich von Saskia Sarginson  
    Lese ein Buch wo man Engel drauf sieht
    Dornenherz von Jutta Wilke  
    Lese ein Buch mit Rosa Cover
    August

    Lese ein Buch wo man ein Spielzeug drauf sehen kann
     Der Engelmörder von Erica Spindler 

     September


    Lese ein Buch wo eine Schlange drauf zu sehen ist
    Oktober
    Lese ein Buch wo das Cover Herbstlich ist
    Lese ein Buch ein Buch wo man Pilze drauf sehen kann
    Lese ein Buch wo blaue Blüten oder Blumen drauf zu sehen sind
     
     
     
     

      Teilnehmer:
    Mamenus Bücher  
    Bücher gelesen 7
     Heike von Lesezauber
    Bücher gelesen 12
     Steffi von Lesezauber
    Bücher gelesen 9
     Zauberfeders Gedankenschnörkel
    Bücher gelesen 1
    Petra von Papier und Tintenwelten
    Bücher gelesen 5
    my-reading-world
    Bücher gelesen 0
    Ruby`s Tintengewisper
    Bücher gelesen 10
     Schneckchens Bücherwelt und mehr
    Bücher gelesen 1
    Bücherwahn
    Bücher gelesen 0

    Samstag, 7. Dezember 2013

    (Rezension) Nicht die Bohne! von Kristina Steffan

      • Taschenbuch: 352 Seiten
      • Verlag: Diana Verlag (9. April 2013)
      • Sprache: Deutsch
      • ISBN-10: 3453357426
      • ISBN-13: 978-3453357426
      • Zur Autorin
       Kristina Steffan lebt mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn in Norddeutschland, wo sie als Mediatorin und systemischer Coach arbeitet. 'Nicht die Bohne!' ist ihr erster Roman im Diana Verlag.

      Zum Buch
      Paula Schmidt mag keine Kinder. Klein, laut, dreckig, muss nicht sein. Karriere dagegen unbedingt! Gerade hat sie sich von Olaf und seinem Dauerthema Familienplanung getrennt, da ist Paula plötzlich schwanger. Ungewollt, versteht sich. Dass das bohnenförmige Wesen auf dem Ultraschall ihr das Herz stehlen könnte, damit hat sie nicht gerechnet. Ebenso wenig mit dem Chaos, das nun über ihr Leben hereinbricht: in Form einer Kreißsaaltour mit Duftlämpchen und Walgesängen, einer neuen beruflichen Laufbahn auf dem Ökohof und eines schweigsamen, aber sehr attraktiven Tischlers namens Simon.

       Meine Meinung

      Eigentlich lese ich ja viel Krimis und Thriller, doch ab und zu muss es auch mal was für`s Herz sein.Was ich persönlich noch besser finde, ist, wenn man auch mal beim lesen ein wenig schmunzeln kann. Das kann ich von diesem Buch wirklich gut behaupten.
      Den Schreibstil finde ich einfach nur wunderbar. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
      Hier erlebt man richtig das Gefühls-Chaos von Paula, was manchmal ganz Witzig sein kann, aber auch an manchen stellen zum nachdenken anregt.
      Ich habe Paula gerne durch diese Geschichte begleitet, obwohl es manchmal etwas Zickig und auch chaotisch ist, aber das macht die Geschichte einfach aus.
      Aber auch die anderen Personen die in der Geschichte vorkamen waren mir sehr sympathisch. Jeder auf seine eigene Art und Weise. Alle haben irgendwie kleine Macken, aber das brachte mich oft zum Schmunzeln.
      Dies war mal wieder ein Buch, was alles für mich hatte und mir großes LeseVergnügen bereitet hat. Deshalb nehme ich mir auch vor, noch mehr von Kristina Steffan zu lesen.


      *****

    Mittwoch, 4. Dezember 2013

    (Rezension) Seelenriss von Hanna Winter (Band 2)

      • Taschenbuch: 320 Seiten
      • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: EA, (15. Februar 2013)
      • Sprache: Deutsch
      • ISBN-10: 3548283675
      • ISBN-13: 978-3548283678
      • Zur Autorin

      Hanna Winter arbeitete nach dem Studium der Journalistik als Redakteurin. Heute lebt sie als freie Journalistin und Autorin in Berlin. Mit ihrem ersten Thriller, Die Spur der Kinder, ist ihr auf Anhieb ein Beststeller gelungen. 
      Von Hanna Winter sind schon diese Bücher erschienen:
      Die Spur der Kinder
      Stirb und Opfertod der erste Band der Serie um Lena Peters


       Zum Buch

      Eine mysteriöse Selbstmordserie gibt Lena Peters und Wulf Belling Rätsel auf.Mehrere Menschen haben unabhängig voneinander auf die gleiche grausame Weise Suizid begangen:Ihre Gesichter sind durch Säure entstellt.
      Zwischen den Opfern scheint es keinerlei Verbindung zu geben,bis auf die Tatsache,dass sie vor ihrem Ableben alle die gleiche Morddrohung erhalten haben:Tu was ich dir sage oder ich töte dich.
      Sind sie in den Tod getrieben worden?Wer steckt hinter der makabren Drohung,und welche Rolle spielt dabei ausgerechnet Lena,die die gleiche Nachricht erhalten hat?
      Lena glaubt bald nicht mehr an die Selbstmord-Theorie.Eine Spur führt sie zu dem renommierten Psychiater Professor Simon Wallau.Lena beschleicht der Verdacht,dass dieser ihr etwas verschweigt.
      Und sie wird das Gefühl nicht los,verfolgt zu werden.

      Meine Meinung

      Da ich schon den ersten Teil Opfertod gelesen habe, der mir sehr gut gefallen hat, musste ich natürlich auch dieses Buch lesen. Schon alleine, um zu sehen, wie es mit Lena Peters weitergeht.
      Natürlich bin ich beim zweiten Teil nicht enttäuscht worden, denn wie immer ist der Schreibstil von Hanna Winter sehr flüssig und leicht, Sodas ich nur so durch das Buch gerauscht bin.
      Ich fand Lena in diesem Teil mal wieder sehr sympathisch, Sodas mir das lesen doch sehr viel Freude bereitet hat.
      Natürlich war auch mal wieder die Spannung sehr hoch, was ich auch nicht anders erwartet habe, denn wie auch im ersten Teil habe ich bei den Ermittlungen von Lena schon sehr mitgefiebert.
      Also ich kann nur sagen, mir hat es mal wieder gutgefallen und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil, wo ich jetzt schon drauf warte.

      *****