Sonntag, 5. Januar 2014

(Rezension) Das Verstummen der Krähe von Sabine Kronbichler (Band 1)

    • Taschenbuch: 432 Seiten
    • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: Originalausgabe. (13. August 2013)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3492302033
    • ISBN-13: 978-3492302036
    • Zur Autorin  
Sabine Kornblicher,geboren 1957 in Wiesbaden,wuchs an der Nordsee auf und arbeitete nach dem Studium mehrere Jahre in einer Frankfurter PR-Agentur,bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete.
Schon ihr erster Roman"Klaras Haus",war ein großer Erfolg.
Sie lebt und arbeitet als Autorin in München.

Zum Buch

Mehrere Jahre ist es schon her,dass Kristina Mahlos Bruder von einem Tag auf den anderen spurlos verschwand und sich auch ihr Leben komplett veränderte.
Die Hoffnung dass Ben irgendwann zurückkehren könnte,hat Kris mittlerweile fast aufgegeben.
Doch dann entdeckt sie in der Wohnung einer Verstorbenen,deren Nachlass sie verwalten soll,einen Hinweis auf Ben.
Den Auftrag wollte Kris eigentlich ablehnen,denn er ist alles andere als einfach:Die Tote vererbt ihr ansehnliches Vermögen ihren fünf besten Freunden,allerdings nur unter der Bedingung,dass es gelingt,den Mord aufzuklären,für den ihr Mann einst verurteilt worden war unschuldig,davon war sie überzeugt.
Hatte Ben womöglich etwas mit dem Mord zu tun?Oder wurde er vielleicht sogar selbst zum Opfer?


Meine Meinung

Ich habe schon einiges von Sabine Kronbichler gelesen. Da mir die Bücher der Autorin immer gut gefallen haben, musste ich natürlich auch dieses Buch von ihr lesen.
Am Anfang der Geschichte lernte ich ersteinmal Kris kennen und natürlich ihre Familie, was ich sehr gut fand, da ich mich dann doch besser in die Geschichte einfinden konnte.
So wurde mir einiges über ihren Beruf gut beschrieben und auch, was so Privat bei ihr los ist. Für mich war dies sehr gut. Somit habe ich die Personen in der Geschichte sehr gut kennen gelernt. Kris ist mir gleich dadurch sehr sympathisch geworden. Auch bei den anderen konnte ich mich gut hineinversetzten, denn es war alles sehr gut beschrieben.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht und man kommt sehr schnell in der Geschichte vorran. Auch wenn ein paar Namen auftauchen, hat Sabine Kronbichler alles gut beschrieben, sodass es für mich keine Schwierigkeiten beim lesen gab.
Dem einen oder anderen wird das Buch vielleicht nicht so gut gefallen, weil es am Anfang doch ziemlich ruhig zu geht. Ich kann jedoch sagen, dass die Spannung langsam kommt und sie hält sich auch bis zum Schluss. Auch wenn viel Privates von Kris in der Geschichte einfließt, war es für mich nicht langweilig. Ich denke, das musste auch so sein, da es ein Auftakt einer Reihe ist. Da finde ich es schon sehr gut, wenn man die Personen ein bisschen kennenlernt. Damit weiß man auch, mit wem man es zu tun hat.
Auf jedenFall freue ich mich jetzt schon auf das Nächste Buch mit Kristina Mahlo

      Kommentare:

      1. Ich freu mich schon drauf! Hab das Buchn ja gewonnen und werde es hoffentlich bald lesen!!
        Liebe Grüße
        Martina

        AntwortenLöschen
        Antworten
        1. Huhu Martina
          Dann bin ich mal gespannt wie es dir gefällt.

          Liebe Grüsse Manuela

          Löschen

      Hallo
      Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

      Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...