Freitag, 21. Februar 2014

(Rezension) 40 Stunden von Kathrin Lange

    • Taschenbuch: 416 Seiten
    • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (20. Januar 2014)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3442381290
    • ISBN-13: 978-3442381296
    • Zur Autorin

    Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren.Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen.
    Seit 2005 schreibt sie sehr erfolgreiche Romane für Erwachsene und Jugendliche.
    40 Stunden ist der erste Thriller mit dem charismatischen Ermittler Faris Iskander.
     
    Zum Buch
    In Berlin findet ein ökumenischer Kirchentag statt.Als Höhepunkt der Festlichkeiten wird der Papst erwartet.Keiner der feiernden und betenden Menschen ahnt jedoch,dass ein unbekannter in der ganzen Stadt Bomben versteckt hat.Ausgelöst werden sie durch Tod eines Mannes,der brutal ans Kreuz geschlagen wurde.Sobald sein Herz aufhört zu schlagen,werden die Zünder aktiviert.
    Faris Iskander,dem muslimischen Ermittler einer Sondereinheit für religiöse motivierte Verbrechen,bleiben nur 40 Stunden,um die Katastrophe abzuwenden.Gemeinsam mit seinem Kollegen,einem befreundeten Journalisten und der vom Glauben abgefallenen Pastorin Ira Jenssen stellt er sich dem Wettlauf gegen die Zeit,der ihn bis an seine Grenzen treibt.Schließlich gelingt es Faris,einen Zusammenhang mit einem Bombenattentat vor einigen Monaten herzustellen.Damals war man überzeugt davon,dass der Täter dabei selbst ums Leben kam.

    Meine Meinung
     Mich hat der Klapptext vom Buch gleich angesprochen, denn was dort stand, fand ich schon sehr Spannennend. 
     Ich muss sagen, schon der Anfang der Geschichte hatte eine hohe, gute Spannung, was ich sehr gut fand. So ging es auch im Buch immer weiter, die Spannung wurde hier sehr gut gehalten.
    Faris, der Ermittler, kam mir sehr sympathisch vor und er stand auch in der ganzen Geschichte im Mittelpunkt. Somit habe ich einiges über ihn erfahren können, was ich nicht schlecht fand, denn somit konnte ich sehr gut in die Geschichte eintauchen.
    Die Autorin hat es bis zum ende geschafft, die Spannung immer auf einem gleich hohen stand im Buch zu halten. So habe ich auch bis zum ende gebraucht, bis ich dann endlich wusste, wer der Täter ist. Was natürlich sehr gut ist, denn  nur so macht mir das Lesen immer wieder richtig Spass.
    Der Schreibstil ist flüssig und leicht und ich konnte gleich von Anfang an in die Geschichte eintauchen. Man konnte es gar nicht erwarten, bis zum Ende zu lesen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...