Sonntag, 20. April 2014

(Rezension) Celeste Bedeutet Himmelblau von Brigitte Pons

    • Taschenbuch: 352 Seiten
    • Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (3. April 2014)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 380259388X
    • ISBN-13: 978-3802593888
    • Zur Autorin  
Brigitte Pons Jahrgang 1967 lebt und arbeitet in Hessen, knapp südlich
von Frankfurt/Main. Sie schreibt Romane und Kurzgeschichten und ist dabei immer
auf der Suche nach dem perfekten Text. Ihre Geschichten variieren zwischen
mörderisch und heiter, provokant bis tiefsinnig und balancieren auch gerne
im Grenzbereich. 

Zum Buch

Vielbrunn im Odenwald.Auf einem Feld wird eine Leiche gefunden.Die Behörden gehen von einem tragischen Unfall aus.Doch der junge Polizist vor Ort,Frank Liebknecht,glaubt nicht an einfacher Erklärungen.
Er recherchiert auf eigene Faust und stößt schnell auf Ungereimtheiten in der Vergangenheit des Ermordeten.
Für Frank ist der Tod nur das Ende einer Geschichte.Und er muss die richtige Frage stellen,um den Anfang zu finden.Immer tiefer verstrickt er sich in den Fall und gerät in einen Mahlstrom aus Verrat,Mord und fanatischer Verblendung.

Meine Meinung

Dies ist der Auftakt einer Reihe mit Frank Liebknecht, der sich nach Vielbrunn versetzten lassen hat und doch so einige Anfangsschwierigkeiten hatte. Mit den Einwohner von Vielbrunn wird man nicht so schnell warm, was für Frank gar nicht so einfach ist, für seine Ermittlungen. Bei den Ermittlungen steht ihm noch seine Chefin Brunhilde Schreiner zur Seite, die mir durch der ganzen Geschichte doch sehr sympatisch rüber kam, obwohl die beiden nicht unterschiedlicher seien können. Zusammen passen sie jedoch irgendwie sehr gut in diese Geschichte rein.
Was mir beim lesen immer wieder gut gefallen hat, war, das ich immer wieder von der Autorin auf eine andere Fährte gelockt worden bin, was natürlich die Spannung immer wieder hoch hielt.
Auch wenn es in dieser Geschichte immer wieder einige ruhigere stellen gibt, fand ich es jetzt nicht langatmig oder Langweilig beim lesen.
Ich fand, die Spannung wurde von Anfang bis Ende gut  hoch gehalten. Den Schreibstil fand ich flüssig und leicht lesbar. Die Hauptcharakteren fand ich sehr sympathisch. Diese haben mir beim lesen auch manchmal ein kleines lächeln ins Gesicht gezaubert, weil sie sehr gut zusammen passen als Ermittler.
Ich freue mich auf jedenfall schon auf den nächsten Fall.




Kommentare:

  1. Das Buch klingt toll. Ich hatte es auch schon ein paarmal angeschaut;-) Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Zu Beginn kam es mir schon etwas schleppend vor. Erst mit dem zweiten Handlungsstrang hat das Buch meine Neugierde wecken können und mit den späteren Überraschungen ist der Autorin ein super Krimi gelungen.

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...