Sonntag, 20. Juli 2014

(Rezension) Tod der Angst von Marlene Menzel

    • Broschiert: 332 Seiten
    • Verlag: Jerry Media; Auflage: 1. Aufl. 2014 (28. Februar 2014)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3952390615
    • ISBN-13: 978-3952390610
    • Zur Autorin
Marlene Menzel wurde 1992 in Berlin geboren und besuchte bis 2011 das Gymnasium der Katholischen Schule Salvator.Nach dem Abitur arbeitete sie als Kauffrau im Einzelhandel und veröffentlichte mehrere Kriminalgeschichten.
Im September 2012 hat sie eine Ausbildung zur Medientechnologin Druck begonnen.

Zum Buch
Eine Frau stürzt vom Dach eines Hotels in den Tod.Die Tat,die zunächst nach einem Selbstmord aussieht,wird von der jungen Journalistin Irene Anderson beobachtet und fotografiert.Irene wittert die Story ihres Lebens.Detective Leonard Carter untersucht den Fall und entdeckt in der Tasche der Toten ein Blatt Papier mit einer Kinderzeichnung und dem genauen Todeszeitpunkt.
Kurz darauf halten weitere Morde mit gleichem Muster die Polizei in Atem.Für Carter ist schnell klar,dass es sich um einen Serientäter handelt.
Während er nach einer heißen Spur sucht,kommt die Journalistin durch ihre Recherchen dem Täter bedrohlich nahe.
So nahe,dass er sie zum Schweigen bringen will.Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Meine Meinung

Eigentlich mag ich keine Bücher, wo mir im Prolog bereits alles über den Täter erzählt wird, doch hier ging es dann wohl eher darum, wie die Ermittlungsarbeiten ausgeführt worden sind.
Ich kann jedoch sagen, das dies hier sehr Spannennend für mich war.
Die Charakteren waren alle ganz gut ausgearbeitet und waren mir alle doch sehr sympathisch. Den Schreibstil fand ich sehr flüssig und leicht.
Was mich dann doch ein wenig gestört hat, war die Lovestory zwischen Irene und Leo. Dies empfand ich doch manchmal als störend. Es hat irgendwie an manchen stellen die Spannung im wahrsten sinne gekillt.
Doch auch bei diesen kleinen Kritikpunkten würde ich sagen, man kann das Buch auf jedenfall gut lesen. Wer Neugierig geworden ist, der sollte es selbst mal probieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...