Mittwoch, 10. September 2014

(Rezension) Mein Bist du von Luke Delaney

    • Taschenbuch: 512 Seiten
    • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2014 (18. Juli 2014)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3404169336
    • ISBN-13: 978-3404169337
    • Zum Autor 
Ist das Pseudonym eines ehemaligen Detectives,der in den späten 1980er-Jahren seinen Dienst beim Metropolitan Police Service begann,bevor er später dem Criminal Investigation Department(CID) zugeteilt wurde.
Beim CID war er unter anderem für Aufklärungen von Mordfällen zuständig.Luke Delaney weiß also ganz genau,wörüber er schreibt.
Mein Bist Du ist sein erster Thriller.

Zum Buch

DI Sean Corrigan ist nicht wie andere Cops.Die Schatten seiner eigenen Vergangenheit machen ihn empfänglich für die Dunkelheit anderer für die Abgründe von verlorenen Seelen,von Vergewaltiger,von Mördern.
Das macht ihn zu einem außergewöhnlichen Ermittler.

Als ein Mann brutal ermordet aufgefunden wird,geht die Polizei zunächst von einer Beziehungstat aus,Corrigan vermutet jedoch schnell,dass viel mehr hinter der Sache steckt.
Die Jagd nach einem überaus cleveren Killer beginnt.
Einem Killer,der weder Gnade noch Reue kennt.

Meine Meinung

Dies ist das erste Buch von Luke Delaney, was auf Deutsch erschienen ist. Es gibt noch zwei weitere in Englisch.
Ich war schon sehr gespannt auf das Buch, denn der Klapptext hört sich wirklich nicht schlecht an und ich muss sagen, das ich nicht enttäuscht worden bin.
Diese Geschichte fängt von Anfang an schon sehr Spannenend an, was sich dann auch gut bis zum Ende hält, was ich persönlich bei einem Thriller sehr gut finde.
Was ich mir dann noch gut gefallen hat, ist, das dieses Buch mal aus der Sicht des Täters geschrieben worden ist, was für mich mal was ganz neues war. Auch wenn man den Täter von Anfang an kennt, muss ich sagen, das dies nicht schlimm ist und trotzdem blieb die Spannung immer aufrecht erhalten. Was mich immer hier gefesselt hat, als der Täter gesprochen hat, denn dies wurde in der Ich-Form geschrieben und hat mich richtig an diese Spannung gehalten.
Der Schreibstil ist flüssig und leicht und die Spannung war für mich von Anfang bis Ende immer präsent. Auch das Ende hat mir super gefallen weil dies für mich doch eine große Überraschung war.
Ich kann nur sagen, dieses Buch kann man nicht nur sehr gut lesen, sondern es fesselt auch.

1 Kommentar:

  1. Klingt sehr interessant und wandert deshalb gleich auf meine Wunschliste. :)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.