Mittwoch, 29. April 2015

(Rezension) In der Finsternis von Sandrone Dazieri

  • Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
  • Verlag: Piper (9. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492056881
  • ISBN-13: 978-3492056885
Zum Autor

Sandrone Dazieri,geboren 1964 in Cremona,ist einer der wichtigsten Drehbuchautoren für Krimiserien im italienischen Fernsehen.Er arbeitet als Lektor für Kriminalromane im größten Verlagshaus Italiens und lebt in Mailand,Rom,Pergola,Cremona und Moskau.

Zum Buch

Dante Torre besitz eine besondere Gabe:Er kann Menschen lesen.Aber er hat teuer dafür bezahlt.
Als Kind war er elf Jahre lang in ein Betonsilo eingesperrt und musste noch die kleinste Geste seines Entführers deuten,um zu überleben.Jetzt kennt er ihn besser als jeder andere.
Jahre nach Dante Torres Befreiung verschwindet wieder ein kleiner Junge.Dante ist sicher:Der Mann,den er Vater nennen musste,hat erneut zugeschlagen.Doch niemand schenkt ihm Glauben außer Colomba Caselli.
Die brillante Ermittlerin ist jung,wild entschlossen und gerade vom Dienst suspendiert eine Katastrophe hat nicht nur ihre Karriere,sondern ihre gesamte Existenz zerstört.Colomba hat nichts zu verlieren bei einer Ermittlung,die alle Regeln und Gesetze sprengt.
Dantes untrüglicher Instinkt bringt die traumatisierte Frau auf eine Fährte doch dann geraten die Dinge außer Kontrolle,und Dante muss dabei zusehen,wie sein schlimmster Albtraum Realität wird

Meine Meinung

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, doch leider muss ich sagen, das ich mich sehr schwer getan habe beim Lesen.
Ich bin nicht richtig in die Geschichte rein gekommen. Irgendwie habe ich sehr lange für dieses Buch zum Lesen gebraucht, weil ich es immer wieder an die Seite legen musste.
Es lag wohl auch teilweise daran, das am Anfang der Geschichte sehr viele Namen auftauchen so das ich es echt manchmal schwer hatte, allen zu folgen. Somit konnte ich auch nicht richtig in diese Geschichte eintauchen.
Die Spannung war am Anfang noch ganz gut, doch in der Mitte gab es etwas langatmige Stellen, sodass es mir beim lesen schon zu zäh rüber kam.
Deshalb kann ich auch nicht mehr viel schreiben, weil ich leider nicht bis zum Ende ausgehalten habe. Doch jeder sollte sein eigenes Bild machen denn bei diesem Buch gehen die Meinungen sehr auseinander.



1 Kommentar:

  1. Hey :)

    Ich hatte dieses Buch ziemlich lange auf meinem Radar und habe dann auch einmal reingelesen ... Allerdings haben mich die ersten Seiten nicht wirklich in die Geschichte reingezogen, obwohl ich sie noch immer sehr interessant finde. Naja, vielleicht schaffe ich es mal, mir das Buch in der Bib auszuborgen :).

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.