Montag, 25. Mai 2015

(Rezension) Spürst du den Todeshauch von Mary Higgins Clark

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (9. Februar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453437993
  • ISBN-13: 978-3453437999
Zur Autorin

Mary Higgings Clark geboren in New York,lebt und arbeitet in Saddle River,New Jersey.Sie zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautorinnen weltweit.Mit ihren Büchern führt sie regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an.
Sie bereits zahlreiche Auszeichungen erhalten u.a. den begehrten Edgar Award.Zuletzt bei Heyne erschienen:In der Stunde deines Todes.

Zum Buch
Die ehedem hoch angesehene Möbelfabrik der Familie Conelly in Long Island City schreibt seit einiger Zeit nur noch rote Zahlen.Als sie mitten in der Nacht explodiert,steht daher sofort der Verdacht des Versicherungsbetrug im Raum.Die Tochter des Eigentümers,Kate Connelly,wird schwer verletzt aus den Trümmern gerettet,ist aber unfähig eine Aussage zu machen.Ein früherer Angestellter der Firma kann nur noch tot geborgen werden.
Was ist auf dem Gelände vor sich gegangen?Und welche Rolle spielt Kate dabei?
Kates Schwester Hannah,eine aufstrebende Modesignerin versucht alles, um den guten Ruf der Familie zu retten.Doch dann taucht eine weitere Leiche auf,und es zeigt sich immer deutlicher,dass die Möbelfabrik im Zentrum eines monströsen Verbrechens steht.
Nur eine einzige Person könnte das schreckliche Geheimnis aufklären,das hinter all den Untaten steckt:die schwer verletzte Kate.Ängstlich bewacht von ihrer Schwester,sie ringt mit dem Tod.Aber es gibt jemanden,der alles daransetzt,dass sie diesen Kampf verliert.


Meine Meinung

Ich lese sehr gerne die Bücher von Mary Higgins Clark. Ich weiß, das es eigentlich auch immer etwas ruhiger in ihren Geschichten zugeht. Was mich nicht stört, wenn trotzdem die Spannung vorhanden ist.
Doch, hier muss ich sagen, das ich an manchen stellen nicht so richtig folgen konnte,da doch einige Namen in der Geschichte auftauchen, wo ich dann doch manchmal den Faden verloren habe.
Dann sind die Kapitel auch noch sehr kurz gehalten,so das ich mich gar nicht so richtig auf die einzelnen Personen einstellen konnte, weil dann schon wieder zu einer anderen Person gewechselt wurde.Das hat meinen Lesefluss doch um einiges beeinträchtigt.
Am Anfang fand ich die Geschichte noch sehr Spannend, doch es Flaute dann immer wieder ab. Da einige Stellen mir doch etwas zu langatmig wurden, habe ich dann erstmal das Buch zur Seite gelegt.
Die Geschichte im allgemeinen hat mir doch ganz gut gefallen, da es doch auch ein paar Überraschungsmomente gab.
Doch irgendwie kann ich nicht sagen, das es ein Thriller ist, denn dazu fehlt dann doch ein wenig die Spannung, was ich sehr schade finde. Auch die vielen Personen im Buch haben mich etwas verwirrt, so konnte mich das Buch nicht ganz so überzeugen.


1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Ich hab dieses Buch erst vor kurzem bei uns auf einer Falttheke in der Buchhandlung stehen sehen und war mir nicht sicher, ob ich es lesen sollte. Zwar sagt mir der Name der Autorin natürlich etwas, aber ich habe noch nie bewusst etwas von ihr gelesen ... Nach deiner Rezi bin ich jetzt allerdings erst recht unschlüssig.

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...