Montag, 11. Juli 2016

(Rezension) Hell Go Land von Tim Erzberg



  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (1. September 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 395967046X
  • ISBN-13: 978-3959670463

Zum Autor 
Tim Erzberg entschloss sich nach dem Jurastudium,Literaturagent zu werden.
Er vertrat unter anderem den berühmtesten deutschen Strafverteidiger Rolf Bossi,und Zivi Aharoni,den Mann,der Adolf Eichmann aus Argentinien entführt,sowie mehrere ehemalige Geheimagenten.
Seine dunklen Erfahrungen verarbeitet Tim Erzberg in Geschichten,in denen es nicht einfach nur Gut und Böse gibt.


Zum Buch 

Ein roter Fels im sturmgepeitschten Meer.Darauf Deutschlands abgeschiedenster Polizeiposten.
Hier ist ihre neue Dienststelle.Hier war ihr Zuhause.
Bis der Albtraum über Anna Krüger hereinbrach.Kaum jemand weiß von ihrer Rückkehr nach Helgoland.Doch schon an ihrem ersten Arbeitstag erwartet sie eine grausame Überraschung,die Anna klarmacht,dass es keine Flucht vor der Vergangenheit gibt.
Nicht für sie.Nicht an diesem Ort

Klapptext

Während Anna mit ihrer Vergangenheit ringt,macht Katharina Loos eine verstörende Entdeckung bei ihrem Arbeitgeber,dem alleinlebenden Dr.Strecker.In seiner Wäsche findet sie eine vollkommen blutverkrustete socke.
Da ein umbarmherziger Sturm die Insel voll im Griff hat und der Fährverkehr eingestellt wurde,muss sie als eine der wenigen Auswärtigen auf Helgoland ausharren.So geht sie weiter ihrer Arbeit als Haushaltshilfe nach.Doch der grausige Fund zieht neue Fragen nach sich.
Was ist eigentlich mit Dr Streckers Frau passiert?
Und was befindet sich wohl hinter der immer verschlossenen Kellertür?
Katharina Loos beschließt,Antworten darauf zu finden

Meine Meinung

Ich war schon sehr gespannt auf dieses Buch, denn ich lese immer wieder gerne Bücher von Autoren die ich noch nicht kenne.
Ich finde, das die ersten Kapitel etwas ruhig anfangen, doch das hält nicht lange an. Die Spannnung fand ich dann doch sehr gut. Die Hauptfigur in diesem Thriller fand ich sehr interessant, auch wie man mit erleben durfte, wie sie ihre Vergangenheit aufgearbeitet hat. Ich habe immer wieder mit ihr mitgefiebert. Was mir auch sehr gut gefiel, war dann doch, das ich durch dieses Buch irgendwie Helgoland etwas besser kennen lernen durfte, da der Autor doch sehr schön diese Insel beschrieben hat.
Ich habe etwas gebraucht, bis ich wusste, wer der Täter war, aber dadurch kommt ja erstmal richtig Spannung auf. Das ist es, was mir an diesem Buch gut gefallen hat.
Auf jedenfall würde ich mich freuen, wenn es weitere Bücher von Tim Erzberg geben wird, die ich dann lesen dürfte.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.