Sonntag, 30. April 2017

(Rezension) Der gläserne Himmel von Petra Hammesfahr

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (9. Januar 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453359208
  • ISBN-13: 978-3453359208

Zur Autorin

Petra Hammesfahr wurde mit ihrem Bestseller "Der Stille Herr Genardy" bekannt.Seitdem erobern ihre Spannungsromane die Bestsellerlisten,werden mit Preisen ausgezeichnet und erfolgreich verfilmt wie " Die Lüge" mit Natalia Wörner in der Hauptrolle.Zuletzt erschienen: Die Frau,die keine Männer mochte,An einem Tag im November und Fremdes Leben.

Klapptext

Christian hat nur schöne Erinnerungen an das Dorf,in dem er als Kind unbeschwerte Wochen verbrachte und in das er nun als Lehrer zurückkehrt.
Eines Tages begegnet er der jungen Sina und fühlt sich leidenschaftlich  hingezogen.Doch schon bald hat er Albträume,in denen Sina tödlich verunglückt.Und welche Ahnungen verfolgen Sina,die von zurückliegenden Begebenheiten erzählt,die sie gar nicht wissen kann?
Offenbar gab es eine Verbindung zwischen Sinas Mutter und Christians Eltern.
Die allerdings wollen die Vergangenheit unter allen Umständen ruhen lassen.


Meine Meinung

Bei diesem Buch gehen die Meinungen auseinander. Einige finden es langweilig, ich gehöre zu denen, die nach der ersten hälfte dieses Buches das Lesen abbrechen wollte. Zum Glück habe ich mich dann doch entschlossen weiter zu lesen und ich muss sagen, ab der zweite hälfte konnte ich es dann nicht mehr aus der Hand legen.
Um die ganze Geschichte zu verstehen, muss man sich wirklich mit dem Buch auseinandersetzen, denn manches ist sehr verworren.Für mich hat es sich wirklich gelohnt das zu tun.

Was mir auch gut gefallen hat, ist, das dieses Buch aus der Sicht von Christian geschrieben worden ist.Ich mag einfach Bücher, die in der "Ich Form" geschrieben werden.
Die Geschichte ist doch etwas mystisch aufgebaut und etwas düster. Ich fand es gar nicht so schlecht. Am Anfang etwas komisch für mich, aber um so mehr ich gelesen habe, desto besser konnte ich damit umgehen.
Also ob ihr dieses Buch lest, müsst ihr selber Entscheiden, weil bei diesem Buch, wie schon erwähnt, die Meinungen auseinander gehen.
Mir hat es aber gut gefallen und ich bin froh, es bis zum Ende gelesen zu haben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.