Freitag, 25. August 2017

(Rezension) Targa Der Moment bevor du stirbst von B.C.Schiller


  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Penguin Verlag (10. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3328101519
  • ISBN-13: 978-3328101512

Zu den Autoren

B.C.Schiller sind Barbara und Christian Schiller. Sie gehören zu den erfolgreichsten Hybrid-Autoren (SP & Verlag) im deutschsprachigen Raum und ihre Thriller haben bereits mehr als 1.300.000 Leser begeistert. Bisher haben sie fünfzehn Thriller veröffentlicht und viele waren Nr. 1 Kindle Bestseller und wochenlang in den Top 100 Charts. Im Jahr 2015 wurde der Tony Braun Thriller "Rattenkinder" bei Bastei Lübbe veröffentlicht. Im Sommer 2017 startet die neue ungewöhnliche Thriller-Serie "Targa" bei der Verlagsgruppe Random House/Penguin.

Bevor sich B.C. Schiller ganz dem Schreiben widmeten, sammelten sie viele ungewöhnliche Erfahrungen auf unterschiedlichen Gebieten, die sie oft in Ihre Romane einfließen lassen. 
Barbara Schiller war als Marketing-Agentin für Unternehmen in Osteuropa und erlebte dort abenteuerliche Stories.
Christian Schiller veröffentliche mehrere Romane und verfasste für den ORF außergewöhnliche Radiofeatures über Schriftsteller mit kriminellen Neigungen – wie Jean Genet oder William Burroughs. Dazu interviewte er auch den berühmtesten Serienkiller Österreichs Jack Unterweger.
Diese Gespräche waren unter anderem auch Inspiration für „Targa“. Es war faszinierend für beide sich in den Kopf eines Serienkillers hineinzudenken und das Böse, das nicht nur abstoßend , sondern auch anziehend sein kann, gedanklich zu leben.
Eines wissen B.C. Schiller jetzt mit Gewissheit: „Noch nie sind wir dem Bösen beim Schreiben so nahegekommen wie mit der Geschichte von Targa.“


Klapptext

Niemand kommt dem Bösen so nahe wie sie.

Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.

Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.

Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?


Meine Meinung

Ich habe mich darüber gefreut, dieses Buch zu lesen und war aber auch am Anfang etwas skeptisch. Denn ich habe schon ganz oft dieses Buch auf anderen Blogs gesehen. Eigentlich mag ich es nicht, wenn man einem Buch so einen Hype verleiht, denn meistens wird man dann doch eher vom Buch enttäuscht.
Doch hier muss ich zugeben, das es sich wirklich gelohnt hat dieses Buch zu lesen.
Denn bei diesen Thriller ist der Anfang schon ganz anders als man es sonst von Thriller gewöhnt ist. Man weiß ab Seite 2 eigentlich schon wer der Täter ist, der dann überführt werden soll,
was ich von der ersten bis zur letzten Seite wirklich Spannend empfand.
Obwohl Targa ziemlich Gefühlskalt ist konnte sie zu Falk eine Verbindung knüpfen, was am Anfang nicht gerade einfach war.
Zu Anfang der Geschichte konnte ich nicht den richtigen Zugang zu Targa finden, denn sie war mir etwas zu fremd. Doch das kommt wohl daher, das sie keine Gefühle kennt und ein Einzelgänger ist. Doch um so mehr ich von ihr gelesen habe, um so mehr konnte ich mich auch mit ihr anfreunden. Manches konnte ich nicht immer gleich nachvollziehen, wie sie handelt, aber ich glaube, das macht Targa gerade so aus, wie sie ist.
Von der Spannung her muss ich sagen, das mich jede Seite bis zum Schluss gefesselt hat. Die Autoren haben eine gute Mischung im Buch gefunden und auch die einzelnen Charakteren fand ich sehr interessant. Alle irgendwie mysteriös und doch irgendwie Geheimnisvoll, was mir gut beim lesen gefallen hat. So habe ich mir immer wieder beim Lesen Gedanken gemacht, was noch so hinter jeder Charaktere steckt und konnte meinen Gedanken freien Lauf lassen.
Auch Falk Sandmann fand ich sehr interessant und doch auch ein wenig gruselig, denn was er so mit seinen Opfer angestellt hat, darauf muss man erstmal kommen. Aber ich denke, das kann auch nur jemand machen, der echt von etwas besessen ist und kein Gewissen mehr hat.
Mich hat dieses Buch von Anfang an gefesselt das ich es kaum aus der Hand legen konnte. Den Schreibstil fand ich flüssig und leicht und ich freue mich schon auf den nächsten Teil von Targa. Da am Ende stand "Vorsetzung folgt" wird es wohl noch weiter gehen.




Kommentare:

  1. Hallo! =)
    "Targa" wird einer meiner nächsten Bücher sein, die ich lesen werde. Ich bin schon gespannt!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hey Martina
    Ich denke es wird dir gefallen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Ein bemerkenswerter Thriller, nervenaufreibend und fesselnd zugleich. Allerdings fand ich das Ende etwas irritierend. Es soll wohl die Neugier auf den nächsten Band der Reihe wecken.

    AntwortenLöschen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...