Mittwoch, 6. September 2017

(Rezension) Sag dass du mich Liebst von Joy Fielding


  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (9. November 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442483468
  • ISBN-13: 978-3442483464

Zur Autorin

Joy Fielding gehört den unumstrittenen Spitzenauto-rinnen Amerikas.
Seit ihrem Psychothriller "Lauf Jane lauf" waren alle ihre Bücher internationale Bestseller.
Joy Fielding lebt mit ihrem Mann und zwei Töchter in Toronto,Kanada,und in Palm Beach,Florida.


Klapptext


Von außen gesehen hat Bailey Carpenter ein perfektes Leben:Sie ist attraktiv,lebt in einem luxuriösen Apartment in Miami und betreibt ihren Job als Privatermittlerin mit Leidenschaft.Doch eines Nachts geschieht eine Katastrophe,die ihr den Boden unter den Füßen wegzieht:
Als sie im Auftrag eines Klienten eine verdächtige Person observiert,wird sie aus dem Nichts überfallen und brutal zugerichtet.
Erst im letzten Moment lässt der Täter von ihr ab,um in der Dunkelheit zu verschwinden.
Von da an ist Bailey nur noch ein Schatten ihrer selbst:Sie wird von furchtbaren Panikattacken heimgesucht,und verlässt ihre Wohnung nicht mehr und meidet jeglichen menschlichen Kontakt.
Schließlich glaubt sie auch noch,von einem Mann im Hochhaus gegenüber beobachtet zu werden:Sie fühlt sich verfolgt und bedroht und verliert fast den Verstand vor Angst.Ihr Nachbar wird für sie zu Obsession aber niemand will ihr glauben,dass er auf perfide Weise mit ihr spielt.
Und dann muss sie zusehen,wie dieser Mann vor ihren Augen einen kaltblütigen Mord begeht.

Meine Meinung

Ich lese ganz gerne Bücher von Joy Fielding,manche sind nicht so gut gelungen und andere dafür einfach super. Was sich in diesem Buch wieder einmal bestätigt hat.
Den Anfang fand ich noch ein wenig ruhig, da konnte man erstmal Bailey´s Privatleben kennen lernen. Das fand ich nicht mal so schlecht. Auch das diese Geschichte aus der Perspektive von Bailey geschrieben wurde macht es interessant.
Doch irgendwann in der Mitte ging es dann richtig mit der Spannung los. Denn Bailey verkraftet einen brutalen Überfall auf sie nicht, wo sie dann auch noch Vergewaltigt wurde. Sie hat immer wieder Alpträume und meint bei jeder Kleinigkeit die sie bei anderen Personen entdeckt, das dies der Täter ist. Auch die einzelnen Charakteren sind gut beschrieben. Da ist Bailey´s Schwester, die ihr in dieser Situation helfen möchte, was aber nicht immer so leicht ist. Da Bailey eigentlich nicht mehr an das gute im Menschen glaubt geht sie auch nicht mehr vor die Tür und bleibt daher fast nur noch zu Hause.
Ich muss sagen, dieses Buch hat mich richtig mitgerissen. Ich habe mit Bailey richtig mitgefühlt. Immer diese Panik-Attacken, Nachts nicht richtig schlafen können, weil man immer wieder Angst hat, die Augen zu schließen.
Jetzt sogar beim schreiben wühlt mich das richtig auf. Ich muss sagen hier hat sich das lesen mal wieder richtig gelohnt.
Auch das Ende fand ich dann noch sehr überraschend, hätte ich gar nicht so mit gerechnet. Das hat dann auch nochmal so richtig zur Spannung beigetragen.
Hier kann ich echt eine Lese-Empfehlung abgeben und freue mich schon auf das nächste Buch von Joy Fielding



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...