Freitag, 10. November 2017

(Rezension) Tick Tack Wie lange kannst du Lügen von Megan Miranda


  • Broschiert: 432 Seiten
  • Verlag: Penguin Verlag (13. November 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3328101624
  • ISBN-13: 978-3328101628


Zur Autorin

Megan Miranda hat am Massachusetts Institute of Technology Biologie studiert und ist heute hauptberuflich als Autorin tätig.
Sie hat bereits mehrere Jugendromane veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in North Carolina."Tick Tack" ist ihr erster Thriller.


Klapptext

Zehn Jahre ist es her,dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ.
Doch die Erinnerungen an die Nacht,in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand,haben sie nie losgelassen.
Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun?
Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht:Dieses Mädchen.
Ich habe es gesehen Nic weiß,dass nur eine damit gemeint sein kann Corinne.
Sie fährt zurück in das von Wäldern umgebene Städtchen,um herauszufinden,was damals wirklich geschah.
Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen das Mädchen,das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte.


Meine Meinung

Von diesem Buch habe ich mir viel versprochen. Schon das Cover sieht sehr düster aus und auch der Titel und der Klapp-Text gefiel mir gleich,
sodass ich dieses Buch lesen musste.
Doch leider wurde ich ich hier diesmal ein wenig enttäuscht, denn ich hatte mir von der Geschichte doch etwas anderes vorgestellt.
Der Schreibstil ist zwar flüssig und leicht, sodass man gut durch die Geschichte kommt.
Doch ich muss sagen, vom einen Thriller habe ich etwas anderes erwartet.
Mir viel es sehr schwer, in diese Geschichte rein zu kommen. Ich kann nicht mal genau sagen warum, aber der Anfang war schon etwas langatmig und zäh so das ich schlecht bei der Geschichte bleiben konnte. Meine Gedanken sind dann doch eher abgeschweift und ich konnte der Geschichte dann nicht mehr so richtig folgen.
Auch zu den einzelnen Charakteren konnte ich nicht so den richtigen Zugang finden. Sie blieben mir alle etwas zu blass. Die Geschichte wird aus Nic´s Sichtweise erzählt, mit dem ich aber auch nicht groß etwas anfangen konnte.
Ich muss sagen dieses Buch konnte mich nicht ganz überzeugen,leider war hier für mich von Anfang bis Ende keine Spannung zu fühlen. Da es ein Thriller ist, habe ich doch ein wenig mehr erwartet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo
Schön das du vorbei schaust über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...